Klinik für Innere Medizin/Kardiologie und Intensivmedizin

Ich begrüße Sie herzlich bei uns und bedanke mich im Namen aller Mitarbeitenden unserer Klinik für Ihr Interesse an der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie und Intensivmedizin. 

In unserer Abteilung behandeln wir Patient*innen mit Erkrankungen des Herzens, der Blutgefässe, der Lunge und der Nieren. 

Allen uns zugewiesenen Patient*innen bietet unser durch langjährige Erfahrung geschultes Team eine breite Palette an Untersuchungs- und Behandlungsverfahren auf dem neusten Stand der Medizintechnik:

Für die sofortige Therapie von Patient*innen mit Herzinfarkt und akutem Koronarsyndrom stehen daher zu jeder Zeit, d.h. über 24 Stunden, 7 Tage die Woche, ein Team von sechs interventionell erfahrenen Kardiolog*Innen und zwei Herzkatheterlabore mit langjährig erfahrenem Pflegepersonal zur Verfügung.

Die Klinik, bereits langjährige Weiterbildungsstätte für die DGK-Zusatzqualifikation "Kardiale Magnetresonanztomographie", ist seit 2020 eine von der DGK zertifizierte Ausbildungsstätte für die Zusatzqualifikation "Interventionelle Kardiologie".

Im Marienhospital Osnabrück können wir Ihnen als PatientIn bereits seit vielen Jahren die Therapien zur Behandlung struktureller Herzerkrankungen anbieten wie die Clip-Implantationen bei Erkrankungen der Mitralklappe und Trikuspidalklappe, Verschlüsse von angeborenen oder erworbenen Löchern der Herzscheidewände und den Verschluß des linken Vorhofohres.

Unsere Klinik ist Teil des zertifizierten Gefäßzentrums des Marienhospitals Osnabrück.

Es besteht eine Ambulanz zur Nachsorge kardialer Implantate (Schrittmacher, Defibrillatoren, CCM, BAT) und eine Spezialambulanz pulmonalarterielle Hypertonie.

Insgesamt stehen unserer Klinik  (saisonal angepasst)ca. 90 Betten zur Patientenversorgung bereit: auf den Pflegestationen, der interdiziplinären Intensivstation ITS-2, der IMC-Station B3A und der kardiologischen Kurzliegerstation A3.

In der ebenfalls auf der Station A3 eingerichteten "Kardio-Klinik" können für geeignete Patientinnen und Patienten spezifische Untersuchungen und operative Eingriffe wie Koronarangiographien oder Implantationen von Herzschrittmachern und Wechsel von ICD-Geräten bei entsprechender Vorbereitung auch im Rahmen eines geplanten ambulanten Termins durchgeführt werden. Entsprechende Planungen können nach Anmeldung durch die haus- oder fachärztliche Praxis getroffen werden. 

Die Klinik betreibt seit Oktober 2009 eine Chest-Pain-Unit mit zusätzlich aktuell 4 Aufnahmebetten, die im Juni 2013 von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-Herz-und Kreislaufforschung e.V. (DGK) erstmalig zertifiziert und im Juni 2016 rezertifiziert wurde. Im August 2021 konnte das MHO als erstes Krankenhaus in Deutschland im Remote-Verfahren der DGK nachweisen, dass alle Struktur- und Qualitäts-Vorgaben der DGK erfüllt werden und somit wurde erneut die Rezertifizierung erfolgreich abgeschlossen.

Seit dem 26.08.2022 können zudem herzschwache Patienten auf der neu eingerichteten Heart-Failure-Unit (HFU) der Klinik in optimaler Weise behandelt werden. Sie ist die erste durch die DGK zertifizierte Klinik in der Stadt Osnabrück und konnte im Remote-Verfahren alle geforderten Ansprüche der Gesellschaft mehr als erfüllen.

2023 konnte die Klinik für Kardiologie im interdisziplinären Ansatz mit dazu beitragen, dass das Cardiac-Arrest-Center des Marienhospitals Osnabrück von der Deutschen Gesellschaft für Wiederbelebung (GRC) aufgrund seiner Strukturen und nachgewiesenen spezialisierten Abläufe als erstes Zentrum in der Region zertifiziert wurde. Dadurch konnte ein wichtiges Ziel zur verbesserten Versorgung der Patienten mit einem Herz-Kreislauf-Stillstand erreicht werden.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über unsere diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten geben.

Sollten Sie oder einer Ihrer Angehörigen vor oder während Ihres ambulanten oder stationären Aufenthaltes Fragen haben, die über das hier Dargestellte hinausgehen, dann sprechen Sie uns bitte an.

Aktuelles aus der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie des MHO

Die geplanten ärztlichen Fortbildungsveranstaltungen unserer Klinik für 2024 sehen Sie hier.

Vortragsreihe "Gesundheit im Gespräch"

Mittwoch, 12. Juni 2024, 18 Uhr, NOZ-Medienzentrum, Breiter Gang 10-16, 49074 Osnabrück und online

Referenten: 

Prof. Dr. med. Peter Lüdike, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin/ Kardiologie und Intensivmedizin im Marienhospital Osnabrück

Dr. med. Dirk Amelingmeyer und Denis Nußmann, beide Oberärzte in der Klinik für Innere Medizin/ Kardiologie und Intensivmedizin im Marienhospital Osnabrück

Im Rahmen der Vortragsreihe geben die drei Spezialisten einen fokussierten Überblick über die Grundlagen der Herz-Kreislaufphysiologie, um Interessierten und Betroffenen einerseits ein Verständnis für die Zusammenhänge von Herz und Luftnot zu vermitteln und andererseits die Frage zu beantworten, was „Luftnot“ im medizinischen Sinne eigentlich bedeuten kann.

Senden Sie Ihre Fragen an die Experten gerne vorab an: gesundheit-im-gespraech@noz.de

Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung vorab nötig.

Weitere Infos und Livestream:  Niels-Stensen-Kliniken | Herzschwäche oder Klappenfehler? | NOZ

 

 

 

Am 25. Januar 2024: 26 Jahre Herzkatheterlabore am Marienhospital Osnabrück ! Herzliche Glückwünsche

Aktuelle Stellenangebote für die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie

Aktuell sind unsere Planstellen vollständig besetzt.

Aber auch in unserer Klinik kann es aufgrund der kontinuierlichen Weiterbildung unserer Teammitglieder kurzfristig zu personellen Fluktuationen kommen.

Gerne können Sie sich deshalb bei uns in einer Initiativbewerbungen vorstellen und wir können uns dann gemeinsam überlegen, ob und wie eine zukünftige Zusammenarbeit möglich werden kann.

Mit freundlichem Gruß

Ihr

Professor Dr. med. Peter Lüdike

 

 

Zurück zum Seitenanfang