Diabetologie

Die Diabetologie ist in der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie integriert. Sie bietet das gesamte Behandlungsspektrum der Diabetologie an.

Unser Ziel ist es, ein auf den Patienten und seine Ressourcen individuell zugeschnittenes Therapiekonzept zu entwickeln, und dies mit ihm gemeinsam umzusetzen.

Behandlung des diabetischen Fuß-Syndroms:

Viele Menschen mit Diabetes haben Fußprobleme aufgrund von Störungen der Nervenfunktion und der Durchblutung. Dadurch entstandene Wunden heilen schlecht. (Fussambulanz)

In unserer Klinik bieten wir die vollständige Diagnostik und die entsprechenden Therapien zur Verbesserung der Wundheilung in interdisziplinärer Zusammenarbeit an.

Wenn Sie stationär eingewiesen werden sollen, kann Ihr Arzt als direkten Kontakt folgende Nummer wählen: Arzt zu Arzt Kontakt: Tel 0541 / 326 4109 (08:00 – 16:00 Uhr).

 

Stationäre Diabetologie

In der stationären Diabetologie werden neben der Versorgung akuter Notfälle Neueinstellungen und Therapieumstellungen, einschließlich Einstellung auf eine Insulintherapie und auch die Insulinpumpentherapie vorgenommen. Dies kommt insbesondere in Betracht, wenn der Blutzucker ambulant trotz intensiver Bemühungen vom Hausarzt und Diabetologen nur unzureichend eingestellt werden konnte.

Unser Team der Diabetesberaterinnen wird Ihnen, falls notwendig, den Umgang mit Blutzuckermessgerät und Pens zum Spritzen von Insulin in einer individuellen Schulung vermitteln. Hier erfahren Sie alles Wichtige, was im Umgang mit Ihrer Diabeteserkrankung zu beachten ist. Unser Ziel ist es, Sie entsprechend Ihrer persönlichen Situation bestmöglich einzustellen.

Zur Optimierung der Blutzuckereinstellung besteht die Möglichkeit einer kontinuierlichen Blutzuckermessung mit dem Glucose-Sensor (24 h Blutzuckermessung auch über mehrere Tage).

Die Behandlung von Insulinresistenz, Hypertonie und Fettstoffwechselstörungen wird ebenso durchgeführt, wie die Behandlung häufiger Hypoglykämien und aller komplizierenden Begleit- und Folgeerkrankungen. Wir führen Schmerztherapien bei neuropathischen Schmerzen durch und verbessern Ihre Durchblutung bei arteriellen Durchblutungsstörungen.

Menschen mit Diabetes auch in den anderen Abteilungen des Krankenhauses mit Problemen in der Blutzuckereinstellung oder Folgeerkrankungen des Diabetes werden von uns konsiliarisch mit betreut.

Schwangere Diabetikerinnen und Frauen mit Gestationsdiabetes werden interdisziplinär durch das Diabetesteam zusammen mit der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Chefarzt Dr. Menke) versorgt. Wir optimieren die Therapie schwangerer Diabetikerinnen zum Wohle von Mutter und Kind.

Wir führen eine genaue Diagnostik der Folgeerkrankungen des Diabetes durch z. B. zur Erkennung einer peripheren sensiblen Neuropathie. Bei Bedarf erfolgt eine Mitbetreuung durch die Klinik für Augenheilkunde und die Nephrologische Praxis am Marienhospital.

Einen besonderen Schwerpunkt der Abteilung bildet die Behandlung von Patienten mit Diabetischem Fuß-Syndrom. Dabei besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Diabetologe, Podologe, orthopädischen Schuhmacher, sowie mit der Klinik für Interventionelle Radiologie, der Gefäßchirurgie und der Fuß-Chirurgie. Auch die weitere spezialisierte Behandlung nach Ihrer Entlassung im ambulanten Bereich ist nahtlos durch die Diabetologische Fußambulanz gewährleistet.

Zurück zum Seitenanfang