Leistungsspektrum

In der Klinik für Augenheilkunde des Marienhospitals Osnabrück werden alle Erkrankungen im Bereich der Lider, Tränenwege, des Augapfels sowie der Augenhöhle diagnostiziert und therapiert. Die Krankenversorgung umfasst insbesondere die Behandlung von Erkrankungen des gesamten Augapfels, der Augenhöhle, der Lider, der Tränenwege und der Augenfehlstellung bei Kindern und Erwachsenen.

Klinische Schwerpunkte sind die Behandlung des grauen Stars (Linsentrübung), des grünen Stars (erhöhter Augeninnendruck, Glaukom), von Netzhaut- und Glaskörpererkrankungen (Netzhautablösung, Glaskörperblutung u.a.), Durchblutungsstörungen von Netz- und Aderhaut, Verletzungen, Hornhauterkrankungen (Hornhautverpflanzung u. a.) und der Augenerkrankung der Frühgeborenen.

Operatives Spektrum und Laserchirurgie

Die operative Versorgung von Erkrankungen des Auges und seiner Anhangsgebilde sowie der Augenhöhle ist ein Schwerpunkt der Klinik für Augenheilkunde des Marienhospitals.
Die folgende Aufzählung gibt einen Überblick über Verfahren, die in der Klinik zur Anwendung kommen: 

  • Mikrochirurgie des vorderen Augenabschnittes 
  • Operationen bei grauem Star (Katarakt) unter Verwendung modernster Techniken mit nahtfreier Kleinschnittechnik, Ultraschallzertrümmerung des Linsenkerns und Kunstlinsenimplantation 
  • Implantation von Mehrstärkenkunstlinsen
  • Implantation von Kunstlinsen zum Ausgleich hoher Stabsichtigkeit
  • Operationen und Lasertherapie bei grünem Star 
  • Operationen bei Hornhauterkrankungen (durchgreifende und Lamellare Hornhauttransplantation, auch bei Risikopatienten u. a. ) 
  • Operationen und Laserchirurgie an der Netzhaut (bei Netzhautablösung (Amotio), Netzhautlöchern, diabetischer Netzhauterkrankung, Netzhautgefäßverschlüssen, Frühgeborenen-Netzhauterkrankung, u. a.) 
  • Operationen am Glaskörper (bei komplizierten Netzhaut-/ Glaskörpererkrankungen, Netzhautablösung, Verletzung, Entzündungen des Auges u. a.) 
  • Wiederherstellende, plastische und kosmetische Operation an Augenlidern und Bindehaut 
  • Operationen von Tumoren (Geschwulsten) der Lider und des äußeren Auges 
  • Operationen bei Tumoren (Geschwulsten) und Verletzungen der Augenhöhle 
  • Operative Versorgung aller Stadien der Frühgeborenen-Augenerkrankung 
  • Schieloperationen an geraden und schrägen Augenmuskeln 
  • Laserchirurgie mit dem Argonlaser, dem Diodenlaser und dem Neodym-YAG-Laser 
  • Intravitreale Injektionen (Spritzen in den Glaskörper) bei altersbedingter Maculopathie (eine Netzhauterkrankung)

Funktionsbereiche

Sehschule

In der Sehschule werden funktionelle Störungen des Sehens (Schielstellungen, Schielschwachsichtigkeit, Sehschwäche, Doppelbildwahrnehmung u.a.) bei Kindern und Erwachsenen diagnostiziert und die Möglichkeiten konservativer wie auch operativer Therapie angeboten.

Photo- und Angiographielabor

Im Photo- und Angiographielabor besteht die Möglichkeit fotografischer Dokumentation des vorderen Augenabschnittes und des Augenhintergrundes in digitaler Aufnahmetechnik. In einer speziellen spiegelmikroskopischen Aufnahmetechnik lässt sich die innerste Zellschicht der Hornhaut darstellen und dokumentieren (Hornhautendothelzell-Photographie).

Die Darstellung des Gefäßsystems des Augenhintergrundes (Netzhaut, Aderhaut, Sehnervenkopf) ist in digitaler Aufnahme- und Bildbearbeitungstechnik (z.B. bei der diabetischen Netzhauterkrankung, Gefäßverschlüssen der Netzhaut, Netzhaut- und Aderhauttumoren u. a.) möglich (Fluoreszenzangiographie).

Echographielabor

Im Echographielabor (Ultraschalllabor) erfolgt routinemäßig die Vermessung des Augapfels vor Kunstlinsenimplantation (Biometrie) sowie die Messung der Hornhautdicke (Pachymetrie). Zur Ultraschalluntersuchung des Augapfels und der Augenhöhle stehen A-Bild- und B-Bild-Echographie zur Verfügung.

Gutachtertätigkeit

Augenfachärztliche Gutachten werden für Versicherungen, Behörden, Gerichte und private Auftraggeber angefertigt. Ebenso werden Verkehrstauglichkeitsgutachten für das Führen von Kraftfahrzeugen, Wasserfahrzeugen und Flugzeugen erstellt (Führerscheingutachten).

Lehrtätigkeit

Medizinstudenten der Medizinischen Hochschule Hannover, mit der das Marienhospital als akademisches Lehrkrankenhaus verbunden ist, werden im Rahmen des PJ u.a. in der Klinik für Augenheilkunde des Marienhospitals ausgebildet.

Die Augenklinik ist regelmäßig in die Unterrichtsveranstaltung der Staatlich anerkannten Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegeschule des Marienhospitals einbezogen.

Informationen zu Augenerkrankungen

Ausführliche Informationen zu speziellen Augenerkrankungen (Grauer Star, Grüner Star (Glaukom), diabetische Netzhauterkrankung usw.) finden Sie u.a. auf den Internetseiten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e.V.

Informationen zur Organspende

Ausführliche Informationen zur Organspende (z. B. Hornhautspende) gibt der Arbeitskreis Organspende.

Zurück zum Seitenanfang