Seelsorge in der Geburtshilfe

„Ich heiße dich willkommen und gleichzeitig muss ich in Trauer von dir Abschied nehmen.“ –

Bedauerlicherweise wird dieser Satz für manche werdende Eltern zu einer bitteren eigenen Erfahrung, denn leider endet eine Schwangerschaft nicht immer glücklich. Manchmal stirbt das sehnsüchtig erwartete Kind bereits im Mutterleib. Das zu erleben ist schwer. Sie haben sich auf Ihr Kind gefreut und nun müssen Sie sich von ihm verabschieden, noch ehe es geboren wurde. Angesichts dieser Erfahrung wünschen wir Ihnen Menschen, die Ihnen zur Seite stehen und an Ihrer Trauer Anteil nehmen.

Es kann für Sie vielleicht hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Unsere Krankenhausseelsorgerin Maria Jansen, Tel. 0541/326-8900 (maria.jansen2@remove-this.niels-stensen-kliniken.de) steht Ihnen gerne zur Verfügung. Sie hat Zeit für Sie, unabhängig von Ihrer Konfession und Religion. (Seelsorge im MHO)

Im Marienhospital Osnabrück gehen wir sehr sorgsam mit jedem im Mutterleib verstorbenen Kind um, egal wie klein es ist. Bezüglich der Beisetzung haben Sie die Wahl zwischen einer eigenen Bestattung (auf einem Sternenkindergrab an Ihrem Wohnort oder einer eigenen Grabstätte) oder einer gemeinschaftlichen Bestattung auf unserer eigens dafür eingerichteten Grabstätte in Voxtrup.

Eine gemeinsame Trauerfeier und Urnenbestattung findet zweimal jährlich in Voxtrup statt. Die beiden nächsten Bestattungstermine sind am Dienstag, 24. März, und Dienstag, 22. September 2020, jeweils um 15:30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei einer gemeinsamen Bestattung entstehen Ihnen keine Kosten.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft für Ihren Weg! 

Zurück zum Seitenanfang