Leistungsspektrum

Das Leistungsangebot der spezialisierten Abteilung umfasst die operative und nicht-operative Therapie proktologischer Erkrankungen. Hierzu bieten wir nach eingehender Berücksichtigung der Krankheitsgeschichte und Untersuchungsbefunde alle gängigen konservativen Behandlungsmaßnahmen und Operationsverfahren an.

Ein sehr wichtiges Anliegen ist uns, für den Umgang mit proktologischen Erkrankungen und Symptomen eine besonders vertrauensvolle Atmosphäre im Patientenkontakt zu pflegen. Hierzu tragen die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl im Umgang mit Organerkrankungen, aber auch mit seelischen Belastungen und Schamerleben für die Patienten bei.

Erkrankungen

Folgende Erkrankungen behandeln wir:

HämorrhoidalleidenEnddarmvorfall 
AnalfissurenStuhlinkontinenz
SteißbeinfistelnAnorektale Abszesse
AnalfistelnObstipationsbeschwerden
PerianalvenenthrombosenCondylomata acuminata (Feigwarzen)
Stuhlentleerungsstörungen Idiopathischer Analschmerz

Konservative Behandlungen und einige Operationen werden ambulant durchgeführt (direkte Überweisung an unser MVZ), aufwendigere Operationen erfordern eine kurzzeitige stationäre Aufnahme des Patienten.

Tumorbehandlung

Sollten unsere Untersuchungen bösartige Tumoren des Dick- oder Enddarmes nachweisen, so bieten wir nach Vorstellung der Patienten in der interdisziplinären Tumorkonferenz des zertifizierten Darmkrebszentrums die Operation in der Klinik für Allgemein- u. Viszeralchirurgie unter Leitung von Chefarzt Dr. med. P. Ziegler an. Gleiches gilt für Situationen, in denen mehrfach wiederkehrende Entzündungen von Dickdarmdivertikeln oder eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (M. Crohn, Colitis ulcerosa) eine Darmoperation erforderlich machen.

Für die Behandlung seltener bösartiger Tumoren des Afters (Analkarzinom) erfolgt wie bei den Krebserkrankungen des Dick- und Enddarmes eine Patientenvorstellung in der interdisziplinären Tumorkonferenz. Die Therapie erfolgt in den meisten Fällen anschließend durch Onkologen und Strahlentherapeuten. Auch hierzu bestehen entsprechend enge Kooperationen mit den Kollegen der betreffenden Fachabteilungen.

Schmerztherapie

Festes Grundprinzip für alle unsere Untersuchungen und Behandlungen ist, dass unsere Patienten möglichst schmerzfrei sein sollten. Hierzu wenden wir moderne Konzepte der Schmerztherapie an und arbeiten eng mit der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin (Chefarzt Dr. med. M. André) zusammen.

Kooperationspartner

Für die Weiterbehandlung durch den Hausarzt vor Ort erarbeiten wir im engen Austausch mit unseren Patienten jeweils individuelle Behandlungspläne, welche dem Hausarzt übermittelt werden.

Die Proktologie, Kontinenz- und Beckenbodenchirurgie arbeitet vernetzt mit anderen Fachbereichen in einem modernen Konzept der Interdisziplinarität. Dieses schließt die enge Zusammenarbeit im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum zusammen mit unseren Partnern ein:

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Chefarzt Dr. med. T. B. Daabach

Klinik für Innere Medizin / Gastroenterologie

Chefarzt Prof. Dr. Karsten Müssig

Zentrum für Urologie

Urologische Praxen Dr. med. Götz Cubick, Dr. med. Jörg Niebur, Dr. med. Stefan Bierer, Dr. med. Thomas Köpke

Klinik für Radiologie

Chefarzt Dr. med. O. Sauer

Zurück zum Seitenanfang