Gynäkologische Onkologie

Die gynäkologische Onkologie bildet einen wichtigen Schwerpunkt in unserer Klinik für Gynäkologie. So behandeln wir bösartige Erkankungen (Karzinome) des weiblichen Genitale, sowohl operativ als auch konservativ. Dazu zählt die Behandlung von Karzinomen der Eierstöcke (Ovarien), des Gebärmutterhalses (Zervix), der Gebärmutter (Uterus), der Scheide (Vagina), des äußeren Genitale (Vulva). Die Behandlungsart richtet sich nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie (DGGG). Das Ausmaß des notwendigen operativen Eingriffes ist von mehreren Faktoren abhängig - Art des Tumors, Tumorklassifikation, Lymphknotenbefall, Befall weiterer abdominaler Organe, allgemeiner Gesundheitszustand des Patienten. Somit erstreckt sich das operative Spektrum von der Hysterektomie, Adnektomie, pelvine, paraaortale und inguinale Lymphonodektomie über die Omenektomie, Appendektomie etc.

Für die Operationen an der Brustdrüse, sei es die Karzinomchirurgie oder die plastische Korrektur, verweisen wir auf unserzertifiziertes Brustzentrum unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. A. von der Assen. 

Falls es erforderlich sein sollte, werden unsere Operationen interdisziplinär mit derKlinik für Allgemein- und Viszeralchirurgiedes Hauses (Chefarzt Dr. Ziegler) durchgeführt. So ist selbst bei fortgeschrittenen Tumorstadien eine leitliniengerechte Behandlung gesichert.

Bei dem Verdacht auf eine bösartige Erkrankung der Eierstöcke (Ovarien), des Gebärmutterhalses (Zervix), der Gebärmutter (Uterus), der Scheide (Vagina) oder des äußeren Genitale (Vulva) wird vor der Operation ein sogenanntes Tumorstaging durchgeführt. Dies umfaßt eine Reihe von diagnostischen Untersuchungen, die der Operations- und Therapieplanung dienen. Hierzu zählen in der Regel eine Röntgen-Thorax-Aufnahme, eine Darmspiegelung (Koloskopie), eine Computertomographie des Bauches oder Beckens (CT-Abdomen/CT-Becken) und ggf. eine Blasenspiegelung (Zystoskopie). 

In der interdisziplinären Tumorkonferenz werden einmal wöchentlich Fallbesprechungen vorgenommen. Hier werden die Patientenbefunde mit Onkologen, Strahlentherapeuten und Pathologen besprochen und für jeden Patienten individuell die beste leitliniengerechte Therapie festgelegt.

Falls eine Chemotherapie ansteht, kann diese auf Wunsch in unserer Tagesklinik durchgeführt werden.

Zurück zum Seitenanfang