Leistungsspektrum der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

Bereich Anästhesie

Die Ärzte und Pflegekräfte der Abteilung für Anästhesie und operative Intensivstation am Franziskus-Hospital betreuen jährlich etwa 8.000 Patienten bei operativen und diagnostischen Eingriffen aller Kliniken. Es werden alle gängigen Verfahren der Allgemein- und Regionalanästhesie durchgeführt.

Allgemeinanästhesie:
Analgosedierung (Stand by Verfahren); Volatile Anästhetika; Balancierte Anästhesieverfahren; Total intravenöse Anästhesie (TIVA).

Regionalanästhesie:
SPA (Spinalanästhesie), PDA (Periduralanästhesie, Single-Shot, Katheterverfahren), CSE (kombinierte Spinal/Periduralanästhesie), periphere Nervenblockaden (einseitig und kontinuierlich)

Aufwachraum:
6 Plätze mit kompletten hämodynamischen und respiratorischen Monitoring

Bereich Intensivmedizin

Auf der interdisziplinären organisatorisch anästhesiologisch geführten Intensivstation betreuen wir auf 11 Behandlungsplätzen überwachungsbedürftige oder schwerstkranke Patienten. Die Therapie erfolgt in enger Absprache mit der entsprechenden Fachabteilung. Neben der intensivmedizinischen apparativen Überwachung und Behandlung sowie der medikamentösen Therapie spielt die qualifizierte Pflege und die persönliche Zuwendung durch unser speziell geschultes Pflegeteam für die Genesung eine große Rolle. Unser intensivmedizinisches Spektrum erstreckt sich auf:

Hämodynamische Diagnostik und Therapie:
TEE, PiKKO (kont. Pulskonturanalyse), PAK (Rechtsherzkatheter), temporäre oder permanente Schrittmachertherapie, differenzierte Katecholamintherapie

Respiratorischer Support:
Alle gängigen modernen invasiven und noninvasisen Beatmungsmodi, kinetische Lagerungstherapie, diagnostische wie therapeutische Bronchoskopie, perkutane Dilatationstracheotomie

Nierenersatzverfahren:
kontinuierliche veno-venöse Hämofiltration (CVVH) mit wahlweise Na-Citratantikoagulation, akut intermittierende Hämodialyse

Bereich Akutschmerztherapie

PCA, PCEA, kontinuierliche Nervenblockaden, tägliche Schmerzvisite

Bereich Reanimationsteam

Innerhalb der Klinik auftretende lebensbedrohliche Notfälle werden durch ein rund um die Uhr abrufbares Team von pflegerischen und ärztlichen Mitarbeitern der Intensivstation versorgt.

Bereich Notfallmedizin

Das am Franziskus-Hospital stationierte Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) wird anästhesiologisch geleitet. Jährlich werden vom Notfallteam (Notarzt und Rettungsassistent des DRK) ca. 1800 Patienten notärztlich versorgt. Unsere Abteilung beteiligt sich in Zusammenarbeit mit anderen Kliniken der Region an der Bereitstellung des "Leitenden Notarztes" zur Bewältigung von Großschadensereignissen.

Zurück zum Seitenanfang