Klinische Studien

Forschung bietet betroffenen Patienten vielfach zusätzliche Behandlungschancen. Untersuchungen belegen, dass die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien die Prognose von Erkrankungen positiv beeinflussen kann. Aus diesem Grund beteiligen wir uns als Lungenkrebszentrum Osnabrück an wissenschaftlichen Studien. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Studie:

  • Zustimmung des Patienten nach ausführlichem Aufklärungsgespräch und ausreichender Bedenkzeit; es besteht die Möglichkeit, die Zustimmung jederzeit wieder zurückzuziehen
  • Betreuung nur durch Studienärzte mit entsprechender Qualifikation (Weiterbildung GCP)
  • Zustimmung einer unabhängigen Ethik-Kommission zur Studie
  • Prüfung und Genehmigung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel- und Medizinprodukte. 
  • Erfüllung aller geforderten Sicherheitsauflagen

Ansprechpartner

Dr. med. Lundger Hillejan

Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie und Thorakale Endoskopie

Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln
Bremer Str. 31
49179 Ostercappeln

Tel. 05473 29 161

Fax 05473 29 397

thoraxchirurgie@remove-this.krankenhaus-st-raphael.de 

Dr. med. Petra Hoffknecht

Leitende Ärztin Sektion Thoraxonkologie
Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Franziskus-Hospital Harderberg
Alte Rothenfelder Str. 23
49124 Georgsmarienhütte

Tel. 0541 502-2458
Fax 0541 502-2469

petra.hoffknecht@remove-this.franziskus.com 

Leiterin Klinisches Studienzentrum

Dr. med. Kerstin Lüdtke-Heckenkamp

Fachärztin für Innere Medizin
Medikamentöse Tumortherapie

Leiterin des Klinischen Studienzentrums am Franziskus-Hospital Harderberg

Kerstin.Luedtke-Heckenkamp@remove-this.franziskus.com 

Das Lungenzentrum beteiligt sich aktuell an folgenden Studien:

NIS AVAdeno

Nicht-interventionelle Studie zur Therapie mit Avastin® in der Erstlinien-Behandlung des metastasierten Adenokarzinoms der Lunge.

ML 28306

Status: Follow up

NIS Vargado

Nicht interventionelle Studie zur Therapie mit Nintedanib (Vargatef®) in der Zweitlinientherapie des fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinoms der Lunge.

BI Nr. 119.211

Status: offen

Primus

Doppelblinde, randomisierte, placebo-kontrollierte Phase II-Studie zur Untersuchung einer Erhaltungstherapie mit Pembrolizumab nach platinbasierter Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasierten, nicht-kleinzelligen Plattenepithelkarzinom der Lunge.

EudraCT: 2015-001123-22

Status: offen

Kryo-Projekt

Identifikation prognostisch, pathologisch und therapeutisch relevanter Gene beim Lungenkarzinom. Sonstige biomedizinische, offene Studie ohne Randomisation.

Status: offen

NIS CRISP

Nicht interventionelle Untersuchung bezüglich der molekulargenetischen Testung, der Behandlung und der Therapieergebnisse bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom.

AIO-TRK-0315

Status: offen

NIS Enlarg-Lung

Nicht interventionelle Beobachtungsstudie zur Therapie mit Nivolumab beim fortgeschrittenen oder metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom.

BMS-936558

Status: offen

NIS Neptun

Nicht interventionelle Beobachtungsstudie zur Therapie mit Nab-Paclitaxel (Abraxane) in Kombination mit Carboplatin als Erstlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom.

IOM-110333

Status: offen

NIS Panorama

Nicht interventionelle Beobachtungsstudie zur Erfassung der Behandlung mit 3rd-generation TKI bei Patienten nach TKI-Vorbehandlung beim EGFR-mutierten Adenokarzinom oder bei Patienten mit Nachweis einer primären T790M-Mutation.

D5160R00005

Status: offen

NIS Hyperion

Nicht-interventionelle Beobachtungs-Studie zur Behandlung mit Atezolizumab bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom nach Versagen einer vorangehenden platinhaltigen Chemotherapie.

Erläuterung:

Status offen bedeutet: Die Studie befindet sich in der Rekrutierung und Patienten können an der Studie teilnehmen.

Status Follow up bedeutet: Die Studie ist für eine weitere Aufnahme von Patienten geschlossen worden. Die Patienten, die bereits an der Studie teilnehmen, werden weiterhin betreut.

Zurück zum Seitenanfang