Geschichte des Christlichen Klinikums Melle

Die Stiftung Ev.-luth. St. Petri Kirchengemeinde Melle und die Katholische Kirchengemeinde St. Matthäus Melle betrieben bis Ende 1999 jeweils rechtlich selbstständig das Evangelische Krankenhaus Melle sowie das katholische Krankenhaus St. Matthäus in Melle.

Im Zuge einer gesellschaftsrechtlichen und organisatorischen Neustrukturierung wurden die Krankenhäuser im Oktober 1999 in die Rechtsträgerschaft der "Christliches Gesundheits- und Pflegezentrum Melle GmbH" überführt, an der die Stiftung Ev.-luth. St. Petri Kirchengemeinde Melle und die Katholische Kirchengemeinde St. Matthäus Melle als Gesellschafter paritätisch beteiligt sind.

In einem weiteren Schritt erfolgte am 1. Dezember 2003 die Fusion beider Krankenhäuser mit einer Namensänderung in Christliches Klinikum Melle GmbH.

Die geschichtliche Entwicklung beider Krankenhäuser ist in der nachfolgenden Übersicht beschrieben:

 

Evangelisches Krankenhaus GmbH

1894

Das Evangelische Krankenhaus Melle wird in der Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Petri mit 20 Betten eingeweiht

1903-1950

verschiedene bauliche Erweiterungen

1969

Einweihung eines neuen Betten- und Funktionstraktes mit 157 Betten

1977

Die Trägerschaft des Hauses wird von der Kirchengemeinde auf eine Stiftung übertragen

1999

Wechsel der Trägerschaft von der Stiftung auf die Evangelisches Krankenhaus GmbH

Krankenhaus St. Matthäus GmbH

1896

Gründung des Krankenhauses durch Dechant Bernard Siebenbürgen

1896

Beginn des Krankenhausneubaus

1897

Einweihung des Krankenhauses

1899-1947

verschiedene bauliche Erweiterungen

1961

Neubau Krankenhauskapelle und Bettenstationen

1981

Einweihung des Funktions- und Behandlungstraktes

1986-1989

Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Pflegebereich

1994

Neubau der Krankenhausküche

1998

Wechsel der Trägerschaft von der Katholischen Kirchengemeinde St. Matthäus auf die Krankenhaus St. Matthäus GmbH

Christliches Klinikum Melle GmbH

14.10.1999

Gründung der Trägergesellschaft "Christliches Gesundheits- und Pflegezentrum Melle GmbH"

Juni 2004

Inbetriebnahme eines Modulkrankenhauses zur Aufnahme von drei Pflegestationen mit zusätzlichen 93 Betten und einer Funktionsebene

Juli 2004

Zusammenlegung aller Leistungsbereiche am Klinikstandort Riemsloher Straße (lediglich die Zentralküche verbleibt am Engelgarten) als Interimslösung während der Um- und Neubauphase

Juli 2004

Beginn des Um- und Neubaus am Engelgarten

März 2008

Umzug in den Um- und Neubau am 25. März 2008

Januar 2009

Zum 1. Januar 2009 übernehmen die Niels-Stensen-Kliniken GmbH, Georgsmarienhütte, 51% des Stammkapitals

Zurück zum Seitenanfang