Rund um die Geburt im Christlichen Klinikum Melle

Was gehört in den Klinikkoffer?

Für die Mutter

  • Mutterpass, Versichertenkarte
  • Nachthemden (aufknöpfbar), Still-BH
  • Bequeme Kleidung, Jogginghose, weites T-Shirt, Hausschuhe
  • Kulturtasche, Handtücher, Waschlappen, Bademantel, Lippenpflegestift
  • Lieblingsmusik

Für das Baby

  • Erstausstattung (Jäckchen, Hemdchen, Strampler, Söckchen, Jacke und Mütze)
  • Babydecke
  • Babytrageschale

Der große Tag

Mutter und Kind übernehmen die Regie

Kommen die Wehen regelmäßig in einem Abstand von 5 bis 10 Minuten? Verlieren Sie Fruchtwasser oder Blut?

Dann ist es Zeit in die Klinik zu kommen. Bitte melden Sie sich vorher auf der Wochenstation telefonisch an unter 05422/104-2700. Selbstverständlich ist auch Ihr Partner oder eine andere Person Ihres Vertrauens willkommen. Wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns wohlfühlen und die Geburt für Sie zu einem schönen und unvergesslichen Erlebnis wird.

Ist Ihr Kind wohlbehalten auf der Welt, ist der Geburtsschmerz schnell vergessen. Bis es soweit ist, helfen wir Ihnen mit Homöopathie, Akupunktur und Schmerzmedikamenten. Sie können auch durch den Anästhesisten eine Periduralanästhesie (PDA) zur Schmerzausschaltung während der Entbindung erhalten.
In welcher Lage und mit welchen Hilfsmitteln fühlen Sie sich am wohlsten? Probieren Sie es aus: Eine große Gebärwanne, eine Gebärinsel, Gebärhocker und weitere Möglichkeiten stehen bereit. Wichtig ist, dass Sie eine angenehme Position und Bewegungsfreiheit finden. Ihre Hebamme stellt sich auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.

Von Anfang an volles Programm

Nachsorge und Wochenbett

Nach der Geburt verweilen Mutter und Kind für ca. zwei Stunden im Kreißsaal. Bei der Erstversorgung (U1) wird Ihr Kind ausführlich untersucht. Im Wochenbett gewährleisten zwei Arztvisiten täglich und ein Hebammenbesuch umfassende medizinische Betreuung. Vor der Entlassung wird der Kinderarzt eine weitere Untersuchung durchführen (U2).

Neben einem Frühstück und Abendessen am Büffet bietet Ihnen die Mittagskarte eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung.
Wenn Sie eine besonders familiäre Atmosphäre während der Wochenbettphase wünschen, empfehlen wir Ihnen die Unterbringung in unserem Familienzimmer, in dem Sie Ihr Partner während Ihres Aufenthaltes begleiten kann  (Für die Begleitperson und das Familienzimmer berechnen wir Ihnen 50 Euro pro Tag).

Familienorientierte Geburtshilfe

Schwangerschaft

  • Individuelle Untersuchungen und Beratungen
  • Fetale Wachstumsüberwachung per Ultraschall
  • Differenzierte Ultraschalldiagnostik zum Ausschluss kindlicher Missbildungen und Gefahrenzustände
  • Pränatale ambulante Überwachung bei Risikoschwangerschaften
  • Umfassendes Kursangebot zur Geburtsvorbereitung
  • Kreißsaalbesichtigung 

hier geht es zum Flyer "Eine Runde Sache"

Wochenbett

  • Rooming-In
  • Integrative Wochenbettpflege
  • Stillberatung und 24-Stunden-Still-Hotline
  • Tägliche Visiten durch den Frauenarzt
  • Wochenbett- und Rückbildungsgymnastik
  • Frühstück und Abendessen am Büffet
  • Familienzimmer inklusive Partnerbett

Geburt

  • Stationäre und ambulante Entbindung
  • 24-Stunden-Team (Hebamme, Frauenarzt, Kinderarzt, Anästhesist)
  • Große Auswahl an Gebärhilfen (Geburtswanne, Gebärinsel, Gebärhocker)
  • Schmerztherapie, Periduralanästhesie durch Anästhesisten (PDA)
  • Geburtsunterstützung mit Homöopathie und Akupunktur
  • Alle gängigen operativen Entbindungen, auch Steißlagengeburt

Erstversorgung des Neugeborenen

  • 24-Stunden Dienstbereitschaft des Kinderarztes
  • Untersuchungen durch den Kinderarzt (U2)
  • Hörtest (OAE, auch ambulant)
  • Phototherapie
  • Ambulante und stationäre Bilirubinkontrollen
Zurück zum Seitenanfang