Somatoforme Störungen

Etwas schlägt einem auf den Magen oder geht einem an die Nieren. Wir alle kennen aus unserem Alltag körperliche Symptome, ohne dass für diese Symptome eine organische Ursache bestimmbar wäre. Häufig gehen diese Beschwerden von selber vorüber. Wenn diese Beschwerden länger bestehen bleiben und Sie sich Ihrem Körper hilflos ausgeliefert fühlen, kann es sich hierbei um eine somatoforme Erkrankung handeln.

Somatoforme Störungen verursachen verschiedenste körperliche Beschwerden. Hierzu gehören:

Schmerzsymptome (Kopf-, Rücken-, Gelenkschmerz)
Gastrointestinale Symptome (Bauchschmerz, Blähung, Völlegefühl, Probleme mit dem Stuhlgang oder Wasserlassen)
Urogenitale Symptome (erhöhte Häufigkeit des Wasserlassens, Schmerzen beim Wasserlassen, unangenehme Empfinungen im Genitalbereich, Ausfluss)
Kardiovaskuläre Symptome (Herzklopfen/-jagen/-stolpern, Atemlosigkeit)
Respiratorische Symptome (Schluckbeschwerden, Schluck-auf, Missempfindungen im Brustkorb, Kurzatmigkeit)
Neurologische Symptome: Schwindel, Taubheitsgefühle in den Gliedern, Kribbelgefühle, Hitze-/Kältewallungen, Sehstörungen, Tinnitus

…und vieles mehr.

Jedes Organsystem kann betroffen sein. Häufig kann für diese Symptome jedoch keine ausreichende organische Erklärung gefunden werden.

Die körperlichen Beschwerden stehen im Vordergrund und sie verursachen oft großes Leid. Trotz häufiger Arztkonsultationen und intensiver Suche hören viele Betroffene, dass sie „nichts“ haben. Das ist sehr frustrierend und schnell fühlt man sich unverstanden und nicht ernst genommen. Dies kann zu einer großen Verunsicherung führen und häufig resultiert dies in Kombination mit den beschwerdebedingten Einschränkungen in Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit und Frustration.

In unserer Klinik für psychosomatische Medizin nehmen wir uns Zeit für eine ausgiebige Diagnostik. Die Symptome werden stress- und organisch bedingt eingeordnet und wir überlegen mit Ihnen gemeinsam, welche weiteren Schritte sinnvoll sein können. Falls eine stationäre Behandlung notwendig ist, um ein differenziertes Bild ihrer Erkrankung zu bekommen und diese nachhaltig zu behandeln, kann eine Aufnahme in das somatoforme Behandlungssetting unserer Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie erfolgen.

- Wir nehmen uns Zeit für Sie. Wir nehmen Sie ernst. -

Unser Somatoformes Behandlungssetting richtet sich an Betroffene mit körperlichen Symptomen, die nicht ausreichend durch organische Ursachen erklärt werden können. Diese somatoformen Symptome können in Form einer somatoformen Störung aber auch als Begleitsymptome anderer psychischer Störungsbilder auftreten.

Hier sind wir auf die Behandlung von somatoformen Beschwerden spezialisiert und bieten Ihnen ein ganzheitliches Behandlungskonzept. Kombiniert aus Psycho-, Kunst-, und Bewegungstherapien sowie pflegerisch geleiteten Therapien.

Zurück zum Seitenanfang