Das Haus

Das Elisabeth-Krankenhaus in Thuine wird seit dem 06.02.1912 offiziell als Krankenhaus geführt. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte es sich aus einem sehr kleinem, dörflichen Krankenhaus im südlichen Emsland in der Nähe Lingen gelegen zu einem modernen Haus der Grund- und Regelversorgung mit den Abteilungen der Chirurgie, der Inneren Medizin, der Anästhesie/ Intensivmedizin, der gynäkologischen Belegabteilung sowie einer Augenarztpraxis am Haus. Bis 2017 befand sich das Krankenhaus in der alleinigen Trägerschaft der Thuiner Franziskanerinnen. Das Mutterhaus der Schwestern liegt dem Krankenhaus direkt gegenüber.

Träger

Das Elisabeth-Krankenhaus Thuine gehört zum Verbund der Niels-Stensen-Kliniken und wird von folgenden Gesellschaftern getragen:

Niels-Stensen-Kliniken GmbH Osnabrück 
(51 %)

St. Georgsstift Thuine e.V.
(49 %)

Zurück zum Seitenanfang