Geschichte

Das Elisabeth-Krankenhaus in Thuine blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Seit dem 06. Februar 1912 wird es offiziell als Krankenhaus geführt. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte es sich aus einem sehr kleinem, dörflichen Krankenhaus im südlichen Emsland in der Nähe Lingen gelegen zu einem modernen Haus der Grund- und Regelversorgung mit den Abteilungen der Chirurgie, der Inneren Medizin, der Anästhesie/ Intensivmedizin, der gynäkologischen Belegabteilung sowie einer Augenarztpraxis am Haus. Seinen besonderen Charme und seine Verbundenheit mit der ländlichen Bevölkerung hat sich das Elisabeth-Krankenhaus durch all die Jahre hindurch und bei aller Modernisierung bewahrt.

Nicht zuletzt liegt dies sicherlich an den Thuiner Franziskanerinnen, in deren Trägerschaft sich das Krankenhaus bis 2017 befand. Das Mutterhaus der Schwestern liegt dem Krankenhaus direkt gegenüber und lädt mit seiner eindrucksvollen Christuskönigskirche zum Besuchen und Verweilen ein.

Geschichtlicher Rückblick ab 1912

Anfang des 20. Jahrhunderts

1912
Erstes Thuiner Krankenhaus (30 Betten)

Mitte des 20. Jahrhunderts

1945
Gründung der Krankenpflegeschule


1953 - 1955
Erste Erweiterung des Krankenhausgebäudes Bettenzahl 120


1964 - 1966
Nach einem Brand 1962 wird das Bettenhaus aufgestockt und die Kapelle errichtet


1969 - 1970
Bau der neuen Krankenpflegeschule und des Wohnheims

Ende des 20. Jahrhunderts

1986
Erweiterungsbau mit Großküche und 2 neuen Bettenstationen Bettenzahl 170

1997
Umbau des früheren Gartenhauses (Isolierstation) mit an- schließender Eröffnung einer Augenarztpraxis und einer gynäkologischen Praxis

Anfang des 21. Jahrhunderts

2001
Das erste, inzwischen als Wohngebäude für Ordensschwes- tern dienende Krankenhausgebäude wird abgerissen und der neue Klausurtrakt „Haus Mutter Anselma“ wird an dieser Stelle erbaut

2005
Verbund der Krankenpflegeschulen des Elisabeth- Krankenhauses Thuine und des St. Bonifatius-Hospitals Lingen zur Akademie St. Franziskus in Lingen

2005
Eröffnung Palliativstation

2007 - 2008
Sanierung der Nasszellen der Stationen

2009
Palliativstützpunkt Südliches Emsland am EKT wird errichtet

2012
Eröffnung Station Raphael

2012
100-jähriges Jubiläum

2014
Eröffnung des Hospizes St. Veronika

2015
Sanierung der Intensivstation und Physiotherapie

2016
Eröffnung Fachabteilung Anästhesie/ Intensivmedizin

Zurück zum Seitenanfang