Haustechnik

Strom, Gas, Wasser – die Energieversorgung hat gerade in einem Krankenhaus einen sehr hohen Stellenwert, denn das Wohlbefinden der Patienten hängt nicht zuletzt auch hiervon ab. Neben der Stromersorgung aller Gebäudeteile und der medizinischen Geräte wird auch die gesamte Klimatechnik des OPs und der Intensivstation mit einem 73 kW Kühlaggregat elektrisch betrieben.

Bei einem Ausfall der öffentlichen Stromversorgung sorgt ein 198 KW Notstromaggregat für die Stromversorgung aller notwendigen Betriebsmittel.

Damit das Aggregat auch tatsächlich seinen Dienst im Notfall verrichtet, wird es einmal monatlich durch Abschaltung der öffentlichen Stromversorgung im Echtbetrieb getestet. Zudem werden bei einem Stromausfall im äußerst sensiblen OP-Bereich alle lebenswichtigen Geräte und die OP-Leuchten unterbrechungsfrei mit Strom aus Batterien versorgt.

Die Wärmeversorgung des Marienhospitals und des angrenzenden Niels Stensen Pflegezentrums wird zu ca. 50 Prozent mit Wärme aus einer nahegelegenen Biogasanlage versorgt. Die restlichen 50 Prozent werden mit einem Brennwertkessel umweltfreundlich mit Gas erzeugt.

Gas wird auch zur Erzeugung von Dampf, für die Sterilisation im OP und zum kochen in der Küche genutzt.

Eine wichtige Aufgabe übernimmt die Haustechnik auch im Bereich von Instandhaltungs- maßnahmen: nach Möglichkeit werden Reparaturen vom eigenen technischen Personal durchgeführt. Aber auch größere Reparaturen oder Instandsetzungsmaßnahmen müssen mit der Haustechnik abgestimmt werden, um eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten.

 

Zurück zum Seitenanfang