Küche

Unsere Küche befindet sich ebenerdig unterhalb der Pflegestationen mit direktem Zugang über die Cafeteria in den schönen, parkähnlichen Garten mit nach Süden gelegener Terrasse. Dank moderner EDV haben unsere Patienten die Möglichkeit, die Auswahl ihres Essens selbst zu treffen, sofern sie nicht durch etwaige Diäten in ihrer Wahl eingeschränkt sind. Mit anderen Worten: unsere Patienten erhalten nur das, was sie auch tatsächlich ausgewählt haben. Ihre Wünsche können sie täglich an unser Personal, welches die Patienten direkt am Bett besucht, weitergeben.

Über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten das Essen nach den ärztlichen Vorgaben und ernährungswissenschaftlichen Grundsätzen unter strengster Beachtung der Hygienevorschriften zu. Hierbei steht geschultes Fachpersonal (Diätassistentin, Köche, Hauswirtschafterin, Wirtschafterin) zur Verfügung. Das Angebot der Küche besteht aus Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Abendbrot. Beim Mittagessen besteht die Wahlmöglichkeit zwischen drei Menüs (Vollkost, leichte Kost und vegetarische Kost). Frühstück und Abendbrot kann sich jeder Patient (sofern es seine Diät zulässt) aus allen verfügbaren Einzelkomponenten (z. B. verschiedene Sorten Brot, Brotaufstrich, Wurst und Käse, Joghurt) selbst zusammenstellen. Für die Speisenzubereitung werden Nahrungsmittel teilweise in Bio-Qualität verwendet. Dieses lässt sich die Küche im MHA seit 2006 jährlich durch eine Zertifizierung bestätigen.

Heute kommt unsere Küche pro Jahr auf ca. 98.000 Beköstigungstage (= Komplettversorgung von Frühstück, Mittagessen, Abendessen). Gekocht wird allerdings nicht nur für unsere Patienten, sondern auch für Mitarbeiter und Gäste in unserer neuen Cafeteria, für den Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ in Zusammenarbeit mit der Caritas Sozialstation Fürstenau und Bersenbrück, für die Versorgung des Zeltplatzes in Ankum und seit 2008 auch für den katholischen Kindergarten sowie das Niels Stensen Pflegezentrum. Seit August 2011 beliefert die Küche des Marienhospitals ebenfalls die Niels-Stensen-Kliniken in Bramsche mit Mittagessen. Insgesamt produziert unsere Küche heute täglich über 450 Mittagessen.

Darüber hinaus versorgen wir unser hauseigenes Cafe täglich mit selbstgebackenem Kuchen und Torten. Bei allen Produkten, die in unserer Küche hergestellt werden, legen wir höchsten Wert auf größtmögliche Qualität. Testen Sie uns: Besuchen Sie uns in unserer Cafeteria mit Sonnenterasse und Blick auf den schönen Garten. Sagen Sie uns auch Ihre Meinung zu dem für Sie als Patient zubereiteten Essen: Nutzen Sie die Möglichkeit der Befragung durch „Lob und Tadel“ sowie die Befragung durch unsere Diätassistentinnen direkt an Ihrem Krankenbett. Nur so können wir besser werden – und dadurch zu Ihrer Genesung beitragen!

Zurück zum Seitenanfang