Seelsorge

Kranksein kann heißen:

  • Fragen haben
  • einsam sein
  • mit jemandem reden wollen
  • Ermutigung brauchen
  • Trost suchen

Wir möchten Ihnen in dieser Zeit unabhängig von Konfession oder Glauben zur Seite stehen. Im Gespräch, in Andachten und Ritualen nehmen wir uns Zeit für Sie und Ihre Angehörigen. Dabei können Sie mit uns im vertraulichen Rahmen über Probleme, Sorgen und Nöte sprechen.

Als Klinikseelsorgerinnen stehen wir auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir sind dabei an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden.

Wir sind für Sie da!

Unser Verständnis von Seelsorge

"Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!"- Teresa von Ávila

Leib und Seele gehören zusammen. Wenn die Seele krank ist, wirkt sich das auf den Körper aus - und wenn der Körper krank ist, kann das die Gedanken bedrücken und die Seele aus der Bahn werfen. Fragen und Ängste brechen auf. Als Klinikseelsorgerinnen stellen wir uns ganz in die Tradition von Jesus, der den Menschen immer ganzheitlich begegnete.

Gesundheit und Krankheit haben immer auch spirituelle Dimensionen. "Heilung" ist ein ganzheitlicher Prozess, an dem alle in der Klinik mitwirken. Wir bieten Ihnen Gespräche, biblische Impulse, Atempausen und Andachten, die Leib und Seele zur Ruhe kommen lassen und dem Geist heilsame Impulse geben. Herzlich Willkommen!

Als Klinikseelsorgerinnen stehen wir auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Wir sind dabei an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden.

Singen und hoffen mit Niels Stensen

"War der Weg auch unbekannt, Herr, du hast uns treu geleitet. Zeig dem Herzen und Verstand, wie dein Plan vor uns sich breitet. Lass uns folgen deinem Pfad, deiner Gnad.

Wirke, Herr, durch deine Kraft, dass wir zueinander finden. Lass uns das, was Trennung schafft, neu in Liebe überwinden. Lass uns eins sein heut und hier, eins in dir."

- Auszüge eines Liedes nach Niels Stensen, dem Arzt, Priester und Patron unseres Hauses

Zurück zum Seitenanfang