Schmerz

20.06.2024 08.30

Schmerzmanagement in der Pflegepraxis

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
20.06.2024; 08.30 Uhr
Kursende:
20.06.2024; 16.00 Uhr
Kursabschnitt(e):

20.06.2024 bis 20.06.2024 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Benno Kölker, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, Fachlehrer im Gesundheitswesen (NBZ), Algesiologische Fachassistenz
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2024-1 7 (6/20)

Inhalt:

Die aktuelle Neufassung des Expertenstandard Schmerz 2020 vereint den akuten (letzte Aktualisierung 2011) und chronischen (letzte Aktualisierung 2013) zu einem Schmerzexpertenstandard.
Diese Vereinheitlichung erbringt für die Pflegefachkräfte und Pflegeinstitutionen eine Erleichterung, so z.B. in der Dokumentation.
Als oberste Zielsetzung gelten für beide Schmerzformen,
•die Schmerzbeseitigung oder das Erreichen einer akzeptablen Schmerzsituation,
•die Prävention einer Schmerzchronifizierung oder einer Schmerzkrise und
•dieses bei Erhaltung bester Lebensqualität und Funktionsfähigkeit für die Betroffenen.

Die spezifischen Besonderheiten der Schmerzformen bleiben aber trotz der Vereinheitlichung weiterhin berücksichtigt.
Der Expertenstandard richtet sich an die Pflegefachkräfte und sollte von diesen auch angewendet werden können.
Um diesen gerecht zu werden sind regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen unbedingt notwendig.

Inhalte:

Allgemeine Informationen zum Schmerzexpertenstandard (08:30 – 10:00 Uhr)
•Entstehung, Hintergrund und rechtliche Einordnung
•Aufbau und Gliederung, Inhalte und Ziele

Aktuelles Wissen zur Schmerztherapie und Behandlungspflege im Schmerzmanagement (10:20 – 11:50 Uhr und 12:30 – 14:00 Uhr)
•Schmerzerfassung
•standardisierte Pflegepläne
•Wissen zur medikamentösen und nicht medikamentösen Schmerztherapie
•Begleitung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen

Voraussetzungen zur Umsetzung des Schmerzexpertenstandards in der Pflegepraxis
neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Expertenstandard (14:15 – 15:45 Uhr)
•Dokumentationsanforderungen
•Anleitungen zur Implementierung

Kursgebuehr:
145,00 €

Zur Kursbuchung

26.09.2024 08.30

Schmerzmanagement in der Pflegepraxis

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
26.09.2024; 08.30 Uhr
Kursende:
26.09.2024; 15.45 Uhr
Kursabschnitt(e):

26.09.2024 bis 26.09.2024 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Benno Kölker, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, Fachlehrer im Gesundheitswesen (NBZ), Algesiologische Fachassistenz
Maximale Anzahl Teilnehmer:
16
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2024-1 2

Inhalt:

Schmerzmanagement in der Pflegepraxis

Die aktuelle Neufassung des Expertenstandard Schmerz 2020 vereint den akuten (letzte Aktualisierung 2011) und chronischen (letzte Aktualisierung 2013) zu einem Schmerzexpertenstandard.
Diese Vereinheitlichung erbringt für die Pflegefachkräfte und Pflegeinstitutionen eine Erleichterung, so z.B. in der Dokumentation.
Als oberste Zielsetzung gelten für beide Schmerzformen,
• die Schmerzbeseitigung oder das Erreichen einer akzeptablen Schmerzsituation,
• die Prävention einer Schmerzchronifizierung oder einer Schmerzkrise und
• dieses bei Erhaltung bester Lebensqualität und Funktionsfähigkeit für die Betroffenen.
Die spezifischen Besonderheiten der Schmerzformen bleiben aber trotz der Vereinheitlichung weiterhin berücksichtigt.
Der Expertenstandard richtet sich an die Pflegefachkräfte und sollte von diesen auch angewendet werden können.
Um diesen gerecht zu werden sind regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen unbedingt notwendig.

Inhalte:

Allgemeine Informationen zum Schmerzexpertenstandard (08:30 – 10:00 Uhr)
• Entstehung, Hintergrund und rechtliche Einordnung
• Aufbau und Gliederung, Inhalte und Ziele

Aktuelles Wissen zur Schmerztherapie und Behandlungspflege im Schmerzmanagement (10:20 – 11:50 Uhr und 12:30 – 14:00 Uhr)
• Schmerzerfassung
• standardisierte Pflegepläne
• Wissen zur medikamentösen und nicht medikamentösen Schmerztherapie
• Begleitung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen

Voraussetzungen zur Umsetzung des Schmerzexpertenstandards in der Pflegepraxis
und neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Expertenstandard (14:15 – 15:45 Uhr)
• Dokumentationsanforderungen
• Anleitungen zur Implementierung

Kursgebuehr:
145,00 €

Zur Kursbuchung

02.12.2024 08.30

Algesiologische Fachassistenz - Pflegefachkraft für spezielle Schmerztherapie

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
02.12.2024; 08.30 Uhr
Kursende:
28.02.2025; 16.00 Uhr
Kursabschnitt(e):

02.12.2024 bis 06.12.2024 (Woche 1)
24.02.2025 bis 28.02.2025 (Woche 2)

Kursleitung:
Benno Kölker, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, Fachlehrer im Gesundheitswesen (NBZ), Algesiologische Fachassistenz
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
80
Kursbezeichnung:

2024-2 12 (12/2)

Kursgebuehr:
1.450,00 €

Zur Kursbuchung

06.12.2024 08.30

Schmerzmanagement in der Pflegepraxis

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
06.12.2024; 08.30 Uhr
Kursende:
06.12.2024; 16.00 Uhr
Kursabschnitt(e):

06.12.2024 bis 06.12.2024 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Benno Kölker, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, Fachlehrer im Gesundheitswesen (NBZ), Algesiologische Fachassistenz
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2024-2 7 (12/06)

Inhalt:

Die aktuelle Neufassung des Expertenstandard Schmerz 2020 vereint den akuten (letzte Aktualisierung 2011) und chronischen (letzte Aktualisierung 2013) zu einem Schmerzexpertenstandard.
Diese Vereinheitlichung erbringt für die Pflegefachkräfte und Pflegeinstitutionen eine Erleichterung, so z.B. in der Dokumentation.
Als oberste Zielsetzung gelten für beide Schmerzformen,
•die Schmerzbeseitigung oder das Erreichen einer akzeptablen Schmerzsituation,
•die Prävention einer Schmerzchronifizierung oder einer Schmerzkrise und
•dieses bei Erhaltung bester Lebensqualität und Funktionsfähigkeit für die Betroffenen.

Die spezifischen Besonderheiten der Schmerzformen bleiben aber trotz der Vereinheitlichung weiterhin berücksichtigt.
Der Expertenstandard richtet sich an die Pflegefachkräfte und sollte von diesen auch angewendet werden können.
Um diesen gerecht zu werden sind regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen unbedingt notwendig.

Inhalte:

Allgemeine Informationen zum Schmerzexpertenstandard (08:30 – 10:00 Uhr)
•Entstehung, Hintergrund und rechtliche Einordnung
•Aufbau und Gliederung, Inhalte und Ziele

Aktuelles Wissen zur Schmerztherapie und Behandlungspflege im Schmerzmanagement (10:20 – 11:50 Uhr und 12:30 – 14:00 Uhr)
•Schmerzerfassung
•standardisierte Pflegepläne
•Wissen zur medikamentösen und nicht medikamentösen Schmerztherapie
•Begleitung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen

Voraussetzungen zur Umsetzung des Schmerzexpertenstandards in der Pflegepraxis
neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Expertenstandard (14:15 – 15:45 Uhr)
•Dokumentationsanforderungen
•Anleitungen zur Implementierung

Kursgebuehr:
145,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang