Notfall

26.01.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training

Ort:
Marienhospital Ankum
Kursbeginn:
26.01.2021 08.30
Kursende:
26.01.2021 16.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (1/26)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

02.02.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im NBZ

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
02.02.2021 08.30
Kursende:
02.02.2021 15.45
Kursleitung:
Otmar Kolbeck, Lehrer für Gesundheitsberufe, Fachkraft für Intensiv-und Anästhesiepflege, Notfallsanitäter, ERC-Instructor
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (2/2)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

16.02.2021 08.30

Refresherkurs Sedierung und Notfallmanagement in Endoskopie

auf der Grundlage der S3 Leitlinien

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
16.02.2021 08.30
Kursende:
16.02.2021 16.30
Kursleitung:
OA Dr. med. O. Möschler
Maximale Anzahl Teilnehmer:
16
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2021-1 2

Inhalt:


08:30 – 10:00 Uhr

Verfahren der Analgosedierung und Notfallmanagement - 90 Min. / 2 UE
Propofolapplikation mit Pharmakokinetik und Dynamik
Sedierungskonzepte und alternative Methoden
Einschätzen, Erkennen und Behandeln von Notfallsituationen und
Umsetzung der Reanimations-Richtlinien

10:20 – 11:50 Uhr

Update zur Strukturqualität und periendoskopische Pflege - 90 Min. / 2 UE
Rückmeldung zur Umsetzung der S3-Leitlinie bzw. des Erlernten in den
3-Tages-Kursen und Erarbeitung von Lösungsstrategien je nach vorhandenen Defiziten
- Dokumentation
- Überwachungsmanagement
- Entlassungsmanagement
- Hygienische und rechtliche Aspekte

12:30 – 14:00 Uhr und 14:15 – 15:45 Uhr und 15:45 – 16:30 Uhr

Reanimationstraining – prakt. Übungen an Simulatoren mit 4 Kernszenarien - 5 UE
- Sedierungszwischenfälle (Überdosierung, Kombination von verschiedenen Sedativa, Apnoe, Hypotonie, Aspiration)
- Medikamenteninteraktion bei endoskopischer Untersuchung, Anaphylaxie, ggf. Herzrhythmusstörungen,
- Hypovolämie (Sedierung + Volumenmangel) Bewusstsein / Kreislauf
- Herzrhythmusstörungen, Unerwarteter Herz-Kreislaufstillstand mit Kammerflimmern

Das Seminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Teilnahmevoraussetzungen: Absolvierung eines 3-Tages-Kurses „Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie“, der von der DEGEA und DGVS anerkannt wurde.
Die Vorlage des Kurszertifikates eines 3-Tages-Kurses ist zu Beginn notwendig.

Kursgebuehr:
160 €

Zur Kursbuchung

23.02.2021 13.30

Reanimations- und Notfalltraining der Innerklinische Notfall - im Niels-Stensen-Klinikum Bramsche - Pflichtfortbildung

Ort:
Niels-Stensen-Kliniken Bramsche
Kursbeginn:
23.02.2021 13.30
Kursende:
23.02.2021 15.30
Kursleitung:
Matthias Berkensträter, Fachkräfte für Intensiv- und Anästhesiepflege
Maximale Anzahl Teilnehmer:
14
Minimale Anzahl Teilnehmer:
6
Geplante Stunden:
2
Kursbezeichnung:

2021-1 4

Inhalt:


Das frühe Erkennen eines Notfalles und eine funktionierende Rettungskette in der Klinik können Leben retten. In einem theoretischen Teil werden die Basismaßnahmen (BLS) sowie die erweiterten Maßnahmen (ALS) der cardiopulmonalen Reanimation vermittelt.
Kursinhalte sind u.a.:
- die (Früh-) Erkennung eines Notfalles,
- das Alarmierungssystem,
- die Anwendung des AED’s,
- die Durchführung der lebensrettenden Basismaßnahmen (Herzdruckmassage und Beatmung, Defibrillation),
- vertraut machen mit den Notfallkoffer und –medikamenten.

Die praktischen Übungen am Modell richten sich nach den Behandlungsalgorithmen der aktuellen Reanimationsleitlinien
(ERC-Leitlinien 2010).

Zur Kursbuchung

25.02.2021 09.00

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im SVH

Ort:
St.-Vinzenz-Hospital Haselünne
Kursbeginn:
25.02.2021 09.00
Kursende:
25.02.2021 14.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
5
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (2/25)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

23.03.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im SRO

Ort:
St. Raphael Ostercappeln
Kursbeginn:
23.03.2021 08.30
Kursende:
23.03.2021 16.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (3/23)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

22.04.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im NKB

Ort:
Niels-Stensen-Kliniken Bramsche
Kursbeginn:
22.04.2021 08.30
Kursende:
22.04.2021 16.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (4/22)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

22.04.2021 08.00

Mobile Retter

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
22.04.2021 08.00
Kursende:
22.04.2021 12.00
Kursleitung:
Armin Schnieder, Rettungsassistent, Schichtführer Regionalleitstelle
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
3,5
Kursbezeichnung:

2021-1 13

Inhalt:

• Trainingsveranstaltung zur Teilnahme am Smartphone-basierten Ersthelfersystem Mobile Retter.
• Hierbei handelt es sich um eine App, welche registrierte Mobile Retter*innen zu einem Reanimationseinsatz im unmittelbaren Umfeld hinzualarmieren kann.
• Diese können durch die Einleitung von Reanimationsmaßnahmen das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken und damit die Überlebenschancen des Patienten steigern.

Zur Kursbuchung

29.04.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im NBZ

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
29.04.2021 08.30
Kursende:
29.04.2021 15.45
Kursleitung:
Otmar Kolbeck, Lehrer für Gesundheitsberufe, Fachkraft für Intensiv-und Anästhesiepflege, Notfallsanitäter, ERC-Instructor
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (4/29)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

20.05.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im FHH

Ort:
Franziskus Hospital Harderberg
Kursbeginn:
20.05.2021 08.30
Kursende:
20.05.2021 16.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (5/20)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

10.06.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im NBZ

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
10.06.2021 08.30
Kursende:
10.06.2021 15.45
Kursleitung:
Otmar Kolbeck, Lehrer für Gesundheitsberufe, Fachkraft für Intensiv-und Anästhesiepflege, Notfallsanitäter, ERC-Instructor
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (6/10)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

22.06.2021 08.30

ACLS-Schulung (Advanced Cardiovascular Life Support) Erweiterte Maßnahmen der Reanimation Mega-Code-Training im CKM

Ort:
Christliches Klinikum Melle
Kursbeginn:
22.06.2021 08.30
Kursende:
22.06.2021 16.00
Kursleitung:
Frank Scheinichen, Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH, Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 3 (6/22)

Inhalt:

In dem Seminar werden die aktuellen Reanimations-Algorithmen durchgesprochen. Anschließend werden in verschiedenen Szenarien Reanimationsfallbeispiele trainiert. Neben den Basismaßnahmen, der Defibrillation, der medikamentösen Therapie und des Atemwegsmanagements, werden die reversiblen Ursachen Gegenstand der Fallbeispiele sein. Die Szenarien sind für die verschiedenen klinischen Rahmenbedingungen gestaltet.

Für die Beantragung zur Anerkennung bei der Ärztekammer Niedersachsen bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
155,00€

Zur Kursbuchung

29.06.2021 08.30

"Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie" für Endoskopiepflege- und -assistenzpersonal (S-3)

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
29.06.2021 08.30
Kursende:
01.07.2021 15.45
Kursleitung:
Benno Kölker
Oberarzt Dr. med. O. Möschler
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
21
Kursbezeichnung:

2021-1 1

Inhalt:

Um das Risiko von möglichen Komplikationen bei endoskopischen Eingriffen, die im Rahmen einer Analgosedierung auftreten können, zu reduzieren und diese im Falle des Auftretens kompetent und fachgerecht behandeln zu können, sind entsprechende Voraussetzungen unabdingbar. Es gilt diese zu beachten und in der täglichen Routine bei jeder Untersuchung umzusetzen.

Das Niels Stensen Bildungszentrum bietet dazu Kurse an, die von der DEGEA und der DGVS auf Grundlage der S-3-Leitlinie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. Register-Nr. 021/014) anerkannt sind und nach dem Curriculum der DEGEA „Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie für Endoskopiepflege- und –assistenzpersonal“ konzipiert wurden.

Durch das Seminar sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Sedierungsmaßnahmen endoskopischer Eingriffe erlangt und vertieft werden:
Strukturanforderungen und Prozessqualität für eine sichere Sedierung
notwendige Qualifikationen für ärztliches und nicht-ärztliches Personal
Tätigkeiten die im Rahmen einer Sedierung von einem qualifizierten Arzt durchzuführen sind
Tätigkeiten die speziell auch im Rahmen einer Propofolsedierung an nicht-ärztliches Assistenzpersonal delegiert werden können

Insgesamt 3 Tage mit a’8 Unterrichtseinheiten. 16 Unterrichtseinheiten Theorie werden mit 8 Unterrichtseinheiten Praxis an diversen Simulatoren aufgelockert = Mega-Code-Training, die speziell in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst, vom Schulungszentrum Nellinghof-Neuenkirchen, hier im BzStH gestaltet werden. Hier stehen die Basisübungen der klinischen Überwachung, der Atemwegssicherung, der Atmung und Beatmung sowie der Reanimation im Vordergrund. Am Kursende erfolgen schriftliche und praktische Prüfungen und die Aushändigung eines Zeugnisses/Zertifikates der DEGEA. Im Anschluss an den Kurs wird durch die DEGEA eine 3-tägige Hospitation in einem Aufwachraum oder einer Endoskopieabteilung, die o.a. Leitlinie umsetzt, empfohlen.




Kursgebuehr:
560,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang