Kommunikation

19.01.2021 14.15

Auffrischung und Übung – Englisch - Aufbau

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
19.01.2021 14.15
Kursende:
02.02.2021 17.30
Kursleitung:
Debbie Coetzee-Lachmann (Sprach- und Kommunikationstrainerin)
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
6
Kursbezeichnung:

2021-1 1

Inhalt:

Sie haben schon einen Englischworkshop im Rahmen des Fortbildungsprogrammes absolviert, aber Ihnen fehlt die Gelegenheit, das Gelernte einzuüben?
Nehmen Sie an diesem Auffrischungs- und Übungsworkshop teil, in dem Sie sich auf gewohnt humorvolle und spielerische Art und Weise auf die Tücken der Kommunikation auf Englisch im Krankenhaus vorbereiten und sich dafür stärken können.

Kursgebuehr:
80,00 €

Zur Kursbuchung

25.02.2021 08.30

Klar in der Sache - weich zu den Menschen

Feedbackgespräche mit Auszubildenden führen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
25.02.2021 08.30
Kursende:
26.02.2021 16.00
Kursleitung:
Bernhard Ebenthal Supervisor DGSv Organisationsberater SG
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
14
Kursbezeichnung:

2021-1 4

Inhalt:

Rückmeldungen an Auszubildende geben ist für viele Ausbilder eine der unangenehmsten Tätigkeiten. Der Versuch die Botschaft so zu verpacken, dass sie nicht „weh tut“, führt oft dazu, dass die zentralen Inhalte der Rückmeldungen nicht, oder verwässert ankommen.
Dies ist für alle Beteiligten vor allem im Hinblick auf den weiteren Ausbildungsprozess wenig hilfreich. Der Workshop setzt sich damit auseinander, wie beides gelingen kann. Klar in der Sache und dem Gegenüber gleichzeitig zugewandt sein.

• Der Rahmen des Feedbackgespräches
• Verläufe und Struktur dieser Gesprächsform
• Elemente der Vor-und Nachbereitung
• Angemessener Umgang mit Widerstand und Reaktionen von Auszubildenden
• Gelingende Rückmeldungen als Motivationsfaktor
• Bearbeitung von „schwierigen Feedbackgesprächen“ im Rahmen des Workshops

Anerkennung mit 16 UE für die jährlich geforderten 24 UE berufspädagogischen Praxisanleiter*innen-Fortbildungen

Kursgebuehr:
275,00 EUR

Zur Kursbuchung

28.04.2021 08.30

(K)- eine Antwort ohne Frage(n)?!

Systemische Fragen als Gesprächselement von Praxisanleitung

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
28.04.2021 08.30
Kursende:
29.04.2021 16.00
Kursleitung:
Bernhard Ebenthal Supervisor DGSv Organisationsberater SG
Maximale Anzahl Teilnehmer:
16
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
14
Kursbezeichnung:

2021-1 3

Inhalt:

Gespräche unterschiedlichster Form sind zentraler Bestandteil des Anleitungsprozesses. Die Kenntnis unterschiedlicher „Gesprächs-techniken“ und ihre Umsetzung in die Praxis sind dabei von elementarer Bedeutung.

Die Kunst des (Nach-)Fragens wird dabei häufig aus dem Auge verloren.
Dabei können gut gestellte Fragen Bewegung in Gespräche bringen, Aufmerksamkeit fördern und neue Ressourcen erschließen. Mit den „richtigen“ Fragen werden neue Informationen erschlossen, Sichtweisen verändert und Prozesse in Gang gesetzt.

Die Inhalte der Seminartage sind:

- Grundsätze systemischer Beratung und Gesprächsführung
- Systemische Fragetechniken
- Auflösung von Blockaden durch ressourcenorientierte Fragen
- vor allem: Videounterstützte Übung und Gestaltung von Gesprächssituationen orientiert an Praxisbeispielen der TeilnehmerInnen

Anerkennung mit 16 UE für die jährlich geforderten 24 UE berufspädagogischen Praxisanleiter*innen-Fortbildungen

Kursgebuehr:
275,00 EUR

Zur Kursbuchung

30.04.2021 08.30

Die Visitenkarte des Hauses sind Sie!!

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
30.04.2021 08.30
Kursende:
30.04.2021 16.00
Kursleitung:
Bernhard Ebenthal Supervisor DGSv Organisationsberater SG
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2021-1 2

Inhalt:

In den letzten Jahren ist deutlich zu erkennen, dass Patienten und Angehörige einen hohen Anspruch an die Mitarbeitenden im Krankenhaus stellen.

Telefonische Kontakte, erste Begegnungen am Empfang oder in Praxen mit Mitarbeitenden prägen dabei in nicht zu unterschätzender Weise das Bild von Patienten und Angehörigen.

Die Herstellung guter Kontakte und gelingender Wertschätzung ist dabei ein wichtiger Faktor. Welche Faktoren dazu entscheidend beitragen ist Inhalt dieses Seminartags.

• Die Besonderheiten eines Erstkontaktes
• Grundlagen gelingender Kommunikation
• Die Wirkung verbaler und non-verbaler Kommunikation
• Impuls zu zentralen Techniken der Gesprächsführung
• Übungen zu Gesprächstechniken
• Durchführung und Reflexion unterschiedlicher Gesprächssequenzen

Kursgebuehr:
135,00 EUR

Zur Kursbuchung

23.06.2021 08.30

Kommunikation mit Schmerzpatienten

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
23.06.2021 08.30
Kursende:
24.06.2021 15.45
Kursleitung:
Bernhard Ebenthal Supervisor DGSv Organisationsberater SG und Benno Kölker Fachlehrer im Gesundheitswesen Fachkrankenpfleger für Intensiv- und Anästhesiepflege
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
14
Kursbezeichnung:

2021-2 1

Inhalt:

Schmerz nervt, ist anstrengend und blockiert. Nicht nur den Patienten, sondern oft auch die, die in der Rolle der professionell Helfenden sind, wie z.B. Pflegende, Ärzte, Physiotherapeuten etc. Um Schmerzpatienten zu verstehen, müssen wir in ihre Welt eintreten, auch dann wenn es uns schwer fällt.

Themenschwerpunkte:

- Wie nehmen Schmerzpatienten ihre Umwelt wahr und wie erleben sie ihre Mitmenschen (Angehörige, Ärzte, Pflegende, Therapeuten)?
- Wie erleben und sehen professionell Helfende diese Patienten?
- Schmerz – ein Auslöser unterschiedlicher Gefühle und Emotionen bei Betroffenen und Helfenden.
- Wertschätzung und Respekt als Grundlage einer gelingenden Gesprächsführung.
- Reflexion des eigenen Gesprächsverhaltens.
- Grundlagen zu einigen ausgewählten Kommunikationsmodellen und Elementen einer konstruktiven Gesprächsführung, wie z.B. dem SPIKES Modell.

Die Auseinandersetzung mit theoretischen Grundlagen zu den Themenbereichen Schmerz und Kommunikation am ersten Tag bilden die Grundlage für den zweiten Seminartag. Dieser wird bestimmt sein von praktischen Gesprächsübungen ausgehend von teilnehmerorientierten Fallbeispielen.

Anerkennung mit 16 UE für die jährlich geforderten 24 UE berufspädagogischen Praxisanleiter*innen-Fortbildungen. Für die Anerkennung bei der Ärztekammer bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

Kursgebuehr:
275,00 EUR

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang