Geriatrie

12.11.2019 08.30

Zercur - Palliativpflege und Sterbebegleitung

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
12.11.2019 08.30
Kursende:
13.11.2019 16.00
Kursleitung:
Maria Lindemann, Fachlehrerin im Gesundheitswesen, Kursleitung Palliative Care
Maximale Anzahl Teilnehmer:
25
Minimale Anzahl Teilnehmer:
5
Geplante Stunden:
14
Kursbezeichnung:

2019-2 4

Inhalt:

• Allgemeine und spezialisierte Palliativversorgung
• Symptomerfassung speziell auch bei kommunikationsgestörten Patienten
• Symptomkontrolle, speziell auch nichtmedikamentös (therapeutischbegleitende Pflege)
• Umgang mit Basis- und Bedarfsmedikation, Kommunikation mit Patienten und Angehörigen in Sondersituationen (Krankheitsverarbeitung, Sprachlosigkeit, Sterbeprozess)
• Rehabilitation in der Palliativmedizin
• Lebensqualität und –ziele
• Ernährung, Hunger und Durst als
• Ängste
• Spezifische Aspekte der Dokumentation
• Angemessener Umgang mit Sterbewünschen
• Therapie, Pflege und Begleitung in der Sterbephase
• Krisenintervention, Tun und Lassen, Abschied und Trauer

Kursgebuehr:
260,00€

Zur Kursbuchung

02.12.2019 08.30

Umgang mit desorientierten, alten Menschen, Umgang mit desorientierten, alten Menschen. Workshop Validation nach Naomi Feil mit Eva Küpers

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
02.12.2019 08.30
Kursende:
02.12.2019 16.00
Kursleitung:
Eva Küpers, Zertifizierte Validation®-Lehrerin
Maximale Anzahl Teilnehmer:
30
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2019-2 2

Inhalt:

Die amerikanische Gerontologin Naomi Feil hat mit der Methode Validation eine individuelle Arbeitshaltung, eine ganzheitliche Kommunikations- und Pflegebetreuungsmethode mit auf Achtsamkeit basierter Pflege und personenzentrierter Kommunikation geschaffen. Für Naomi Feil reagiert ein alter Mensch, der desorientiert ist, im täglichen Leben nur nach Gefühlen und Bedürfnissen - nicht mit logischer Vernunft.

Validieren heißt, den älteren, desorientierten Menschen dort aufzusuchen, wo er sich gerade befindet, seine Realität zu respektieren, ihn in seinem Verhalten und seiner Persönlichkeit gelten zu lassen. Dies gibt ihm Sicherheit, Stärke und damit seine Würde zurück. Im Umkehrschluss nimmt Validation dem Pflegenden Stress bei seiner Arbeit.

Validation erklärt die Ursache von Gefühlen, Bedürfnissen sowie dem Verhalten und unterstützt den sehr alten Menschen, seine Ziele - nicht unsere - zu erreichen
Frau Eva Küpers hat in all ihren Veranstaltungen bewiesen, dass sie eine würdige Nachfolgerin von Naomi Feil ist.

Kursgebuehr:
130,00€

Zur Kursbuchung

02.03.2020 08.30

Zercur Grundlagenmodul aus dem Pflichtbereich Bobath-Grundkurs für Pflegekräfte (BIKA)

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
02.03.2020 08.30
Kursende:
12.06.2020 16.00
Kursleitung:
Nikolaus Gerdelmann, Gesundheits- und Krankenpfleger und Pflegeaufbaukursinstruktor Bobath BIKA, Trainer für LiN
Maximale Anzahl Teilnehmer:
12
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
70
Kursbezeichnung:

2020-1 2

Inhalt:

Das Bobath-Konzept ist für neurologische und geriatrische Patienten. Im Mittelpunkt steht die Aktivierende Therapeutische Pflege. Sehr wichtig ist dieses heute im klinischen Alltag so z.B. für die verschiedenen Complex Abrechnungen und innerhalb der PKMS.
Das Konzept sieht den Patienten nicht in eine notdürftige Kompensation, sondern es wird ein Lernprozess eingeleitet zur Wiedererlangung der Bewegungsfähigkeiten. Grundlage ist die Analyse von Bewegung.
Der Kurs basiert auf den Grundlagen der Definition: Aktivierende Therapeutische Pflege und von Fazilitation der BIKA®
Für die Pflege bedeutet es, mit den Patienten in die Bewegung zu gehen, und dem Patienten die Bewegung zu ermöglichen. Daraus resultieren die Schwerpunktthemen:
• das aktivierende therapeutische Handling
• Gestaltung von Aktivitäten in der Alltagswelt des Patienten bei der Selbstversorgung
• die aktivierende therapeutische Positionierung (Lagerungen)

Der Kurs ist didaktisch so aufgebaut, dass theoretisches Wissen vermittelt wird und die Teilnehmer dieses Wissen über Selbsterfahrung vertiefen können. Mit Hilfe von verschiedenen Patientendemonstrationen wird das Konzept anschließend in die Praxis übertragen und demonstriert. Dabei werden die Teilnehmer gezielt in der Praxis angeleitet. Der Kurs besteht aus zwei Pflichtteilen. Zwischen den beiden Teilen muss eine Praxisarbeit geschrieben werden.

Kursgebuehr:
850,00 €

Zur Kursbuchung

18.06.2020 08.30

Umgang mit desorientierten, alten Menschen, Umgang mit desorientierten, alten Menschen. Workshop Validation nach Naomi Feil mit Eva Küpers

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
18.06.2020 08.30
Kursende:
18.06.2020 16.00
Kursleitung:
Eva Küpers, Zertifizierte Validation®-Lehrerin
Maximale Anzahl Teilnehmer:
30
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2020-1 1

Inhalt:

Die amerikanische Gerontologin Naomi Feil hat mit der Methode Validation eine individuelle Arbeitshaltung, eine ganzheitliche Kommunikations- und Pflegebetreuungsmethode mit auf Achtsamkeit basierter Pflege und personenzentrierter Kommunikation geschaffen. Für Naomi Feil reagiert ein alter Mensch, der desorientiert ist, im täglichen Leben nur nach Gefühlen und Bedürfnissen - nicht mit logischer Vernunft.

Validieren heißt, den älteren, desorientierten Menschen dort aufzusuchen, wo er sich gerade befindet, seine Realität zu respektieren, ihn in seinem Verhalten und seiner Persönlichkeit gelten zu lassen. Dies gibt ihm Sicherheit, Stärke und damit seine Würde zurück. Im Umkehrschluss nimmt Validation dem Pflegenden Stress bei seiner Arbeit.

Validation erklärt die Ursache von Gefühlen, Bedürfnissen sowie dem Verhalten und unterstützt den sehr alten Menschen, seine Ziele - nicht unsere - zu erreichen
Frau Eva Küpers hat in all ihren Veranstaltungen bewiesen, dass sie eine würdige Nachfolgerin von Naomi Feil ist.

Kursgebuehr:
130,00€

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang