Geburtshilfe/Pädiatrie

18.10.2022 14.30

Die Bedeutung von pränatalen Erlebnissen und der Geburtserfahrungen für die kindliche Entwicklung

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
18.10.2022 14.30
Kursende:
18.10.2022 17.45
Kursabschnitt(e):

18.10.2022 bis 18.10.2022 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Dr. rer. nat. Birthe Aßmann
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
4
Kursbezeichnung:

2022-2 1 (10/18)

Inhalt:


Haben Erlebnisse im Mutterleib Auswirkungen auf das spätere Leben?
Haben die Art der Befruchtung und der Geburtsmodus Einfluss auf das Entwicklungspotential des Kindes?
Es wird der aktuelle Forschungsstand bezüglich der Auswirkungen von prä- und perinatalen Erfahrungen auf die kindliche Entwicklung dargestellt.
Es werden epigenetische, physiologische und psychologische Aspekte dieser Vorgänge vermittelt.

Dabei wird es eine Einführung in zwei Präventions- bzw. Interventionsmöglichkeiten zur vor- bzw. nachgeburtlichen Begleitung geben.

Pflegende: 4 P. Die Fortbildung wird mit 3 Std. als Arbeitszeit angerechnet.

Kursgebuehr:
95,00€

Zur Kursbuchung

28.10.2022 10.00

Gebärhaltungen und Bewegung in der Geburt und der Einsatz bei protrahierten Verläufen und Dystokien

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4, 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
28.10.2022 10.00
Kursende:
28.10.2022 17.30
Kursabschnitt(e):

28.10.2022 bis 28.10.2022 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Tara Franke, Hebamme, Sexualpädagogin, Wissenschafts-Journalistin und Autorin
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2022- 2 6 (10/28)

Kursbeschreibung:

Zur Fortbildung sollten die Teilnehmer Schreibzeug und bequeme Kleidung mitbringen.

Inhalt:


„Gebärhaltungen und Bewegung in der Geburt und der Einsatz bei protrahierten Verläufen und Dystokien“

Beschreibung der Fortbildung:

Dystokien sind eine der häufigsten Komplikationen in der Geburtshilfe. Geburten haben eine eigene Dynamik, und nicht immer gehen sie leicht und zügig vonstatten. Wann ist eine Geburt protrahiert, wann handelt es sich um eine manifeste Dystokie, und was kann vorbeugend oder unterstützend getan werden?
Hebammen nutzen seit jeher Bewegung und verschiedene Gebärhaltungen, wenn die Geburt Unterstützung braucht, - nicht selten bleibt jedoch unklar, wie sich die möglichen Haltungen konkret auswirken oder wie sie gezielter eingesetzt werden können. Die theoretischen Grundlagen und wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre dienen als solide Grundlage, um anhand praktischer Körpererfahrung die Auswirkungen verschiedener Haltungen und Bewegungen nachzuvollziehen. So Erfahrenes kann besser im Hebammenalltag genutzt werden.

Da viele der Inhalte auf exakten und aktuellen Erkenntnissen der weiblichen Anatomie, des knöchernen und muskulären Beckens aufbauen, empfiehlt es sich, wenn möglich zuvor die Fortbildung "Anatomie und Physiologie der Geburt" zu belegen.

Inhalte (stichpunktartig):

- Definition von protrahierter Geburt und Dystokien
- Theorie der Geburtsmechanik und der Dystokien
- Grundlagen und Wirkungsweise der Gebärhaltungen
- Evidenzen zu den Auswirkungen von Gebärpositionen und Bewegung
- Vermeidungs- und Behandlungsmöglichkeiten durch die gezielte Anwendung von Bewegung und Gebärhaltungen
- gezielter Einsatz von Gebärpositionen und anderer einfacher Hilfsmittel bei
protrahierten Geburten und Dystokien

Die Anerkennung im Sinne der Fortbildungspflicht wurde
am 20.01.2020 gemäß § 2 Abs. 1 HebBO NRW vom
Gesundheitsamt Minden mit 8 Notfallstunden bewilligt.

Kursgebuehr:
165,00 €

Zur Kursbuchung

09.11.2022 14.30

Geburtsblockaden (HWS) und die Auswirkungen auf die Kinder - Grundkurs

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
09.11.2022 14.30
Kursende:
09.11.2022 17.45
Kursleitung:
Barbara Romberg-Siemoneit, Staatl. anerkannte Physiotherapeutin, Sektorale Heilpraktikerin Physiotherapie
Maximale Anzahl Teilnehmer:
25
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
4
Kursbezeichnung:

2022-1 2 (11/09)

Inhalt:



Erklärungen zu den anatomischen Verhältnissen & den Folgen wie:
- Schreiattacken
- Unruhezustände
- Verdauungsprobleme

Was ist Atlastherapie und wie sinnvoll ist diese?

Was kann man physiotherapeutisch tun? (inkl Anleitung der Eltern)

Kursgebuehr:
75,00

Zur Kursbuchung

03.12.2022 09.00

Mütterliche Notfälle im Wochenbett - ONLINE

Ort:
ONLINE
Kursbeginn:
03.12.2022 09.00
Kursende:
03.12.2022 16.30
Kursabschnitt(e):

03.12.2022 bis 03.12.2022 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Tara Franke, Hebamme, Sexualpädagogin, Wissenschafts-Journalistin und Autorin
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2022-2 7 (12/3)

Inhalt:

„Mütterliche Notfälle im Wochenbett“

Beschreibung:

Erfahrene Hebammen wissen, dass nicht nur während der Geburt, sondern auch in derpostpartalen Betreuung Wachsamkeit und respekt vor Unerwartetem angebracht sind. Auch die Mutter kann schnell in eine prekäre Situation geraten. Leichtere Pathologien können aufgrund der geschwächten Situation der Frau und der großen Wundfläche im Uterus schneller als sonst zu akuten und teils lebensbedrohlichen Notfällen führen. Tatsächlich ist die Postpartalphase noch immer Zeit mit den meisten mütterlichen Todesfällen. Diesen gilt es durch konsequente Prophylaxe und sorgfältige Beobachtung möglichst vorzubeugen und gegebenenfalls zügig und adäquat zu reagieren. Daher werden wir neben der Prävalenz und Prophylaxe mütterlicher Notfälle in der Postpartalzeit die Diagnose, Pathophysiologie und Behandlung der wichtigsten subakuten und akuten mütterlichen Notfälle behandeln.

Inhalte (stichpunktartig):

- Prävalenz und Prophylaxe mütterlicher Notfälle in der Postpartalzeit
- Diagnose, Pathophysiologie und Behandlung subakuter und akuter mütterlicher Notfälle wie:
- Infektionen, Sepsis
- Schmerzen und mögliche Ursachen
- Thrombose, Embolie
- Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Störungen
- Anaphylaktische Reaktionen
- Blutungsstörungen
- Abszesse u.a.

Dies ist eine evidenzbasierte Fortbildung.

Die Anerkennung im Sinne der Fortbildungspflicht wurde gemäß § 7 der HebBO
NRW vom Gesundheitsamt Münster mit 8 Notfall-Std. bewilligt.

Dieses Seminar dient auch als ein Modul der mehrteiligen zertifizierten
Weiterbildung „Evidenzbasierte Betreuung postpartal“.

Kursgebuehr:
135,00 €

Zur Kursbuchung

24.01.2023 08.30

Bonding und Stillschwierigkeiten

Ort:
MHA
Kursbeginn:
24.01.2023 08.30
Kursende:
24.01.2023 14.00
Kursabschnitt(e):

24.01.2023 bis 24.01.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Brigitte Sindt und Nicole Kurowski, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Stillberaterinnen (MHO)
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-1 2 (1/24)

Inhalt:


- Bonding
- verschiedene Stillpositionen
- Worauf muss ich beim korrekten Anlegen achten ?
- Kriterien für eine gute Lagerung
- Physiologisches Saugen und Maßnahmen bei Saugproblemen
- Einsatz von Stillhilfsmitteln

Kursgebuehr:
115,00 €

Zur Kursbuchung

08.02.2023 08.30

Aromapflege in der Schwangerschaft

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
08.02.2023 08.30
Kursende:
08.02.2023 15.45
Kursabschnitt(e):

08.02.2023 bis 08.02.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Irene Hüsers
Maximale Anzahl Teilnehmer:
16
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-1 5

Inhalt:

Inhalt:

Qualitative ätherische Öle können wirkungsvolle, sanfte Helfer bei vielen Beschwerden und Problemen in der Schwangerschaft sein ,sowie aber auch die wunderbare Zeit der Schwangerschaft unterstützen.
Deshalb kann eine gesunde schwangere Frau viele ätherische Öle weiterhin zur Raumbeduftung punktuell oder in pflegenden Produkten individuell für sich nutzen

Ziele:
• Einblick in die Welt des menschlichen Riechsystems
• Grundlagenwissen zu Wirkung und Einsatz von ätherischen und fetten Pflanzenölen und Mischungen daraus
• Informationen zur Qualitätssicherung
• Natürliche Körperpflege
• rechtliche Aspekte
• Grenzen und Kontraindikationen

Kursgebuehr:
135,00 €

Zur Kursbuchung

24.03.2023 09.00

Blutentnahme bei Neugeborenen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
24.03.2023 09.00
Kursende:
24.03.2023 11.00
Kursabschnitt(e):

24.03.2023 bis 24.03.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Dr. Andreas Faber
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Geplante Stunden:
2,67
Kursbezeichnung:

2023-1 5 (3/24)

Kursgebuehr:
65,00 €

Zur Kursbuchung

19.04.2023 08.30

Bonding und Stillschwierigkeiten

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
19.04.2023 08.30
Kursende:
19.04.2023 14.00
Kursabschnitt(e):

19.04.2023 bis 19.04.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Brigitte Sindt und Nicole Kurowski, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Stillberaterinnen (MHO)
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-1 2

Inhalt:

-Bonding
-verschiedene Stillpositionen
-Worauf muss ich beim korrekten Anlegen achten ?
-Kriterien für eine gute Lagerung
-Physiologisches Saugen und Maßnahmen bei Saugproblemen
-Einsatz von Stillhilfsmitteln

Kursgebuehr:
115,00 €

Zur Kursbuchung

05.05.2023 08.30

Beobachtung und Behandlung von Neugeborenen mit Anpassungs- und neonatalen Störungen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
05.05.2023 08.30
Kursende:
05.05.2023 11.45
Kursabschnitt(e):

05.05.2023 bis 05.05.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Dr. Andreas Faber
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Minimale Anzahl Teilnehmer:
5
Geplante Stunden:
4
Kursbezeichnung:

2023-1 6 (5/5)

Kursgebuehr:
70,00 €

Zur Kursbuchung

10.05.2023 10.00

Aller Anfang - Die Latenzphase

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
10.05.2023 10.00
Kursende:
10.05.2023 17.30
Kursabschnitt(e):

10.05.2023 bis 10.05.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Tara Franke, Hebamme, Sexualpädagogin, Wissenschafts-Journalistin und Autorin
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-1 1

Inhalt:


Beschreibung der Fortbildung:

Ist der Kreißsaal der richtige Ort für Frauen in der Latenzphase? Brauchen sie in dieser Zeit schon die Beleg-, Geburtshaus- oder Hausgeburtshebamme kontinuierlich an ihrer Seite? Und ab wann steht Frauen eigentlich eine Hilfe bei der Geburt zu?
Die „Latenzphase“ ist im englischsprachigen Raum als erste Hälfte der Eröffnungsphase längst etabliert. In Deutschland wird sie erst allmählich als eigenständige Phase wahrgenommen und diskutiert.
Da sie sich durch einige Besonderheiten auszeichnet, erfordert sie eine andere Herangehensweise als die fortgeschrittene Eröffnungsphase. Insbesondere die begründete Annahme, dass es in der Latenzphase physiologischerweise zu Pausen und langsamen Verläufen kommen kann und dass Dystokien in diesem Zeitraum womöglich gar nicht existieren, macht die Auseinandersetzung mit ihr wichtig und konsequenzenreich.

Wie wird diese Phase definiert?
Was passiert im Körper der Frau und was braucht sie in diesem Geburtsabschnitt?
Welche Faktoren sind förderlich oder hemmend?
Und wie können Hebammen und ärztliche GeburtshelferInnen Frauen in der Latenzphase adäquat betreuen?
Diese Fragen werden auf der Basis aktueller Evidenzen und Leitlinien behandelt.

Kursgebuehr:
165,00 €

Zur Kursbuchung

01.06.2023 14.30

Recht für Hebammen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrüc
Kursbeginn:
01.06.2023 14.30
Kursende:
01.06.2023 16.45
Kursabschnitt(e):

01.06.2023 bis 01.06.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Anke Kosubek
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
6
Geplante Stunden:
3
Kursbezeichnung:

2023-1 4

Inhalt:


Professionelles Handeln sowie komplexer werdende Handlungssituationen im Kreißsaal sowie auf der Wochenbettstation erfordern die Kenntnis der jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen. Zivilrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Berufsrecht sind verschiedene Rechtsgebiete, die insoweit von Bedeutung sein können. Unerlässlich in allen Rechtsgebieten ist die Dokumentation als Beweismittel. In diesem Seminar soll die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Berufsgruppen im Hinblick auf die verschiedenen Rechtsgebiete aus rechtlicher Sicht behandelt und die Haftungssituation bewertet werden. Pflichten im Zusammenhang mit der Geburt ergeben sich auch aus dem Personenstandsrecht. Dieses soll ebenfalls in den Blick genommen werden.

Kursgebuehr:
38,00€

Zur Kursbuchung

06.10.2023 08.30

Beobachtung und Behandlung von Neugeborenen mit Anpassungs- und neonatalen Störungen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
06.10.2023 08.30
Kursende:
06.10.2023 11.45
Kursabschnitt(e):

06.10.2023 bis 06.10.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Dr. Andreas Faber
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Minimale Anzahl Teilnehmer:
5
Geplante Stunden:
4
Kursbezeichnung:

2023-2 6 (10/6)

Kursgebuehr:
70,00 €

Zur Kursbuchung

03.11.2023 09.00

Blutentnahme bei Neugeborenen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
03.11.2023 09.00
Kursende:
03.11.2023 11.00
Kursabschnitt(e):

03.11.2023 bis 03.11.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Dr. Andreas Faber
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Geplante Stunden:
2,67
Kursbezeichnung:

2023-2 5 (11/3)

Kursgebuehr:
65,00 €

Zur Kursbuchung

20.11.2023 08.30

Bonding und Stillschwierigkeiten

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
20.11.2023 08.30
Kursende:
20.11.2023 14.00
Kursabschnitt(e):

20.11.2023 bis 20.11.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Brigitte Sindt und Nicole Kurowski, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Stillberaterinnen (MHO)
Maximale Anzahl Teilnehmer:
24
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-1 3

Inhalt:

-Bonding
-verschiedene Stillpositionen
-Worauf muss ich beim korrekten Anlegen achten ?
-Kriterien für eine gute Lagerung
-Physiologisches Saugen und Maßnahmen bei Saugproblemen
-Einsatz von Stillhilfsmitteln

Kursgebuehr:
115,00 €

Zur Kursbuchung

14.12.2023 08.30

Aromapflege in der Schwangerschaft

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
14.12.2023 08.30
Kursende:
14.12.2023 15.45
Kursabschnitt(e):

14.12.2023 bis 14.12.2023 (Tagesveranstaltung)

Kursleitung:
Irene Hüsers
Maximale Anzahl Teilnehmer:
16
Minimale Anzahl Teilnehmer:
8
Geplante Stunden:
8
Kursbezeichnung:

2023-2 5

Inhalt:


Inhalt:

Qualitative ätherische Öle können wirkungsvolle, sanfte Helfer bei vielen Beschwerden und Problemen in der Schwangerschaft sein, sowie aber auch die wunderbare Zeit der Schwangerschaft unterstützen.
Deshalb kann eine gesunde schwangere Frau viele ätherische Öle weiterhin zur Raumbeduftung punktuell oder in pflegenden Produkten individuell für sich nutzen

Ziele:
• Einblick in die Welt des menschlichen Riechsystems
• Grundlagenwissen zu Wirkung und Einsatz von ätherischen und fetten Pflanzenölen und Mischungen daraus
• Informationen zur Qualitätssicherung
• Natürliche Körperpflege
• rechtliche Aspekte
• Grenzen und Kontraindikationen



Kursgebuehr:
135,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang