„Bitte nicht in der Schublade verstauben lassen!“

BZH-Aktuelles

Am 16.11.2017 fand im Bildungszentrum St. Hildegard die Projektmesse zur Veranschaulichung der Projektarbeiten des Fachkurses Intensiv/Anästhesie 16-18 statt.

Die Themen waren allesamt spannend und die Besucher gaben den Teilnehmern durchweg positives Feedback. Auch die Fachkursteilnehmer waren mit ihren individuell gestalteten Ständen positiv von der Messe überrascht- die vorher geleistete Arbeit habe sich durchaus gelohnt und die Facharbeiten würden so „nicht nur in einer Schublade verstauben“. 

Die Projektarbeitsthemen lauteten: Entwicklung einer Informationsbroschüre über das Delir für Angehörige (Westerstede, Catalin Köppchen), der Innerklinische Transport kritisch kranker Intensivpatienten (MHO, Sarah Egbers/ Eva Bierbaum), Einführung des ICDSC im christlichen Krankenhaus Quakenbrück (Dirk Osseforth/ Julia Westermann), Entwicklung und Implementierung eines Augenpflegestandarts (MHO. Guido Warmer/Rebekke Hutton), Einführung des Early Warning Scores (FHH, Nadine Lüdecke/ Marlen Altmann) und Erstellung eines Weaningprotokolls als Leitfaden für das Weaning (SRO/ Westerstede, Leonie Weber/ Aileen Janssen). 

In der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr hatten Besucher die Möglichkeit alle Themen unter die Lupe zu nehmen, Fragen zu stellen und mit den Teilnehmern in Diskussion zu treten. Anschließend an die Projektmesse fand dann das Praxisanleitertreffen statt. Leonie Weber/ Catalin Köppchen

Zurück zum Seitenanfang