Wunde/Stoma

25.11.2019 08.30

Weiterbildung zum geprüften Wundexperten/ICW e. V.

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
25.11.2019 08.30
Kursende:
15.01.2020 15.45
Kursleitung:
Veronika Gerber
Maximale Anzahl Teilnehmer:
22
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
49
Kursbezeichnung:

2019-2 2

Inhalt:

Diese Qualifizierungsmaßnahme befähigt zur Durchführung von umfassendem und organisationsübergreifenden Wundmanagement.
Themen:
- Expertenstandard, Haut/Hautpflege, Wundarten und -heilung, Wundbeurteilung/Dokumentation, Recht, Dekubitus/Prophylaxe, Diabetisches Fußsyndrom/Prophylaxe, Ulcus Cruris, Wundversorgung/Wundverbände, Schmerz, Hygiene, Edukation

Kursgebuehr:
1350,00 € + 80,00 € Zertifizierungs- und Prüfungsgebühr

Diese Veranstaltung ist leider derzeit ausgebucht. Wenn Sie möchten, dass wir Sie auf die Warteliste setzen, melden Sie sich gern telefonisch. Gerne beraten wir Sie auch zu weiteren geplanten Veranstaltungen.

Niels Stensen Bildungszentrum
Ansprechpartner: Herr Benno Kölker
Telefon: 0541/326-7700
E-Mail

11.12.2019 09.00

Rezertifizierungskurs ICW

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
11.12.2019 09.00
Kursende:
11.12.2019 17.00
Kursleitung:
Inga Petersmann, Benno Kölker
Maximale Anzahl Teilnehmer:
5
Minimale Anzahl Teilnehmer:
1
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2019-2 4

Kursbeschreibung:

Eine Anmeldung ist nicht über das Niels Stensen Bildungszentrum möglich. Anmeldung per E-Mail an: info@usp-online.net

Inhalt:

ab 08:30 Registrierung und Anmeldung
09:00 - 10:30 Infektionen erkennen und behandeln
Anke Bültemann, Dr. Gunnar Riepe
10:30 - 10:50 Kaffeepause
10:50 - 11:35 „Wundquiz - ...“
Kerstin Protz, Werner Sellmer
11:35 - 12:35 Geruch, Schmerz und Exsudat - Was haben Wundauflagen in der
Palliativmedizin zu bieten?
Werner Sellmer
12:35 - 13:20 Mittagspause
13:20 - 14:20 Aspekte der Wunddokumentation
Kerstin Protz
14:20 - 15:20 Workshops (bitte wählen Sie)
a) Workshop I: Wunddokumentation praxisnah
Anke Bültemann, Dr. Gunnar Riepe
b) Workshop II: Exsudatmanagement - was können Wundauflagen
leisten?
Werner Sellmer
c) Workshop III: Kompressionstherapie (max. 24 Teilnehmer)
Kerstin Protz
15:20 - 15:40 Kaffeepause
15:40 - 16:40 Die Wundermittler
Anke Bültemann, Dr. Gunnar Riepe
16:40 - 16:45 Fragerunde und Verabschiedung
bis 17:00 Zertifikatausgabe

Bitte entscheiden Sie sich auch für einen der drei Workshops. Wir bitten die Teilnehmer
des Kompressionsworkshops auf passende Kleidung zu achten (weite Hosen), damit
am Bein gewickelt werden kann.

Anmeldeschluss ist der 29. November 2019, eine Zahlung vor Ort ist NICHT möglich.

Ihre Referenten:
Anke Bültemann, Pflegeexpertin chronische Wunde ICW, Vorstandsmitglied ICW
Kerstin Protz, Krankenschwester, Vorstandsmitglied Wundzentrum Hamburg e.V.
PD Dr. med. Gunnar Riepe, Gefäßchirurg, Wundarzt
Werner Sellmer, Fachapotheker f. klinische Pharmazie, Vorstandsmitglied Wundzentrum Hamburg e.V.

Kursgebuehr:
99,00 inkl. Mwst. und Pausenverpflegung

Diese Veranstaltung ist leider derzeit ausgebucht. Wenn Sie möchten, dass wir Sie auf die Warteliste setzen, melden Sie sich gern telefonisch. Gerne beraten wir Sie auch zu weiteren geplanten Veranstaltungen.

Niels Stensen Bildungszentrum
Ansprechpartner: Herr Benno Kölker
Telefon: 0541/326-7700
E-Mail

21.04.2020 09.00

Fachgerechte Wunderkennung und Versorgung - Fortbildung für Wundexperten und Pflegeexperten "Wie wickelt Deutschland Ulcus cruris und Kompressionstherapie einfach und praxisnah"

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
21.04.2020 09.00
Kursende:
21.04.2020 16.30
Kursleitung:
Kerstin Protz, Projektmanagerin Wundforschung, Referentin für Wundversorgungskonzepte
Maximale Anzahl Teilnehmer:
30
Minimale Anzahl Teilnehmer:
20
Geplante Stunden:
7
Kursbezeichnung:

2020-1 1

Inhalt:

Das Ulcus cruris venosum ist ein venöses Beingeschwür, das sich aufgrund einer chronischen Venenschwäche (CVI) am Unterschenkel ausbildet. Dieses Krankheitsbild bedeutet für den Patienten gravierende Einschränkungen in seiner Lebensqualität. Eine konsequent angewandte Kompressionstherapie ist die wesentliche Grundlage zur erfolgreichen Behandlung des Ulcus cruris venosum. Diese Fortbildung vermittelt Grundlagen zum Krankheitsbild Ulcus cruris venosum in Abgrenzung zu anderen Ulzra cruris. Anschließend werden die Inhalte einer sach- und fachgerechten Kompressionstherapie sowie unterschiedliche Materialien und Hilfsmittel vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu wirtschaftlichen Aspekten, Neuigkeiten aus der Versorgungsforschung und Tipps für den Patienten.
Ein praktischer Workshop mit verschiedenen Kompressionsversorgungen rundet die Fortbildung ab.
• Entstehungsursachen
• Aussehen, Komplikationen
• Anamnese, Diagnostik (inkl. KADI-Messung mit Taschendoppler), Therapie
• Wirkweise der Kompressionstherapie
• Versorgungsmöglichkeiten: Binden, Bindensysteme, Ulkus-Strumpfsysteme, medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsbandagen, An- und Ausziehhilfen, intermittierende pneumatische Kompressionstherapie
• Bandagierungstechniken mit Messsonden in Theorie und Praxis, Übungen mit An- und Ausziehhilfen

Kursgebuehr:
130,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang