Fachweiterbildung

04.11.2019 08.30

Fachweiterbildung Notfallpflege

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
04.11.2019 08.30
Kursende:
26.11.2019 15.45
Kursleitung:
Julia Telscher
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Geplante Stunden:
40
Kursbezeichnung:

Notfallpflege III 04.11.2019

Kursgebuehr:
390

Diese Veranstaltung ist leider derzeit ausgebucht. Wenn Sie möchten, dass wir Sie auf die Warteliste setzen, melden Sie sich gern telefonisch. Gerne beraten wir Sie auch zu weiteren geplanten Veranstaltungen.

Niels Stensen Bildungszentrum
Ansprechpartner: Herr Benno Kölker
Telefon: 0541/326-7700
E-Mail

01.04.2020 08.30

Weiterbildung Pflegeexpertin/ Pflegeexperte Chest Pain Unit

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
01.04.2020 08.30
Kursende:
25.09.2020 15.45
Kursleitung:
Ansgar Rotert
Maximale Anzahl Teilnehmer:
15
Minimale Anzahl Teilnehmer:
5
Geplante Stunden:
120
Kursbezeichnung:

CPU 2020

Inhalt:

Inhalte:

Themenspezifische Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislaufsystems
Technisches und apparatives Monitoring
Spezielle Diagnostik
CPU relevante Krankheitsbilder, Pathophysiologien, Komplikationen und Differenzialdiagnosen
Therapeutische Strategien
Notfallmanagement
Ausgesuchte Kommunikationstheorien, Konfliktmanagement
Spezielle pflegerische Perspektiven
Schriftliche Klausur
Fallstudie und Präsentation
Praxisbegleitung



Ziele:
Patienten mit unklaren Brustschmerzen werden in einer Chest-Pain-Unit (CPU) gezielter und schneller diagnostiziert und behandelt. Damit kann der Therapieerfolg wesentlich verbessert werden. Grundlage sind spezielle Algorithmen auf Grundlage standardisierter Diagnostik- und Behandlungspfade.
Die Qualifizierungsmaßnahme richtet sich an Pflegepersonen, die regelmäßig auf einer CPU tätig sind. Die Vermittlung vertiefter Kenntnisse, insbesondere im akut kardiologischen Fachgebiet, sind zentrale Ziele der Fachweiterbildung.


Zugangsvoraussetzung:
- Abgeschl. 3-jährige Ausbildung in der - Gesundheits- und Krankenpflege bzw. - Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
- 6 Monate Berufserfahrung in einer Chest-Pain-Unit oder internistischen Notaufnahme

Schicken Sie uns Bitte Ihre Bewerbungsunterlagen:

Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
- Prüfungszeugnis der Pflegeausbildung
- Bescheinigung des Arbeitgebers über die - Freistellung zum Unterricht und der Praxisbegleitung
- Bescheinigung über die Beruferfahrungen CPU/ Notaufnahme

per Post:
Bildungszentrum St. Hildegard
Aus-, Fort- und Weiterbildung
für Gesundheitsberufe in Osnabrück
Detmarstraße 2-4
49074 Osnabrück

E-Mail: info@bzsth.de

Kursgebuehr:
2150,00 €

Zur Kursbuchung

01.04.2020 08.30

Fachweiterbildung Intensiv-und Anästhesiepflege

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
01.04.2020 08.30
Kursende:
31.03.2022 15.45
Kursleitung:
Angar Rotert
Maximale Anzahl Teilnehmer:
30
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
720
Kursbezeichnung:

In./An. 04.20-22

Inhalt:

Ausbildungsinhalt:
Diese Weiterbildung wird auf Grundlage der Verordnung über die Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit vom 18. Februar 2005 durchgeführt.

Abschlüsse nach erfolgreicher Teilnahme an der Fachweiterbildung
• Staatlich anerkannte Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege
• Qualifikation zur Praxisanleiterin/zum Praxisanleiter nach den Erfordernissen des Krankenpflegegesetzes vom 01.01.2004
• Grundkurs Basale Stimulation®
• Grundkurs Kinästhetik®

Dauer der Ausbildung:
2 Jahre berufsbegleitend; 720 Stunden theoretische Ausbildung und 13,5 Monate Praktika

Theoretische Weiterbildung:
1. Allgemeine pflegerelevante Kenntnisse - 160 Stunden
Betriebsorganisation und betriebswirtschaftliche Grundlagen
- Rechtsgrundlagen
- Psychosoziale und kommunikative Kompetenz
- Pflegefachliche Kompetenz
2. Fachspezifische Kenntnisse – 560 Stunden
- Intensiv- und Anästhesiepflege
- Pflegerelevantes Grundwissen aus Bezugswissenschaften

Praktische Weiterbildung:
Die Praktika dauern insgesamt 13,5 Monate in folgenden Bereichen:

4 Monate in einer Anästhesieabteilung oder mehreren Anästhesieabteilungen mit mindestens drei operativen Fachbereichen,
- 8 Monate auf medizinischen oder operativen Intensivstationen unterschiedlicher Fachrichtungen und Schwerpunkte,
- 1,5 Monate in einem diagnostischen und therapeutischen Funktionsbereich.

Die Einsatzplanung der Praktika erfolgt unter regionalen Gesichtspunkten, wobei ein Praktikum in einem anderen Krankenhaus möglich ist.

Kursgebuehr:
7950,00 €

Zur Kursbuchung

01.04.2020

Fachweiterbildung Operative und endoskopische Pflege

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum
Kursbeginn:
01.04.2020
Kursende:
31.03.2022
Kursleitung:
Johan Wieman
Maximale Anzahl Teilnehmer:
30
Minimale Anzahl Teilnehmer:
12
Geplante Stunden:
720
Kursbezeichnung:

OP/En. 04.20-22

Kursbeschreibung:


Inhalt:

Ausbildungsinhalt:
Diese Weiterbildung wird auf Grundlage der Verordnung über die Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit vom
18. Februar 2005 durchgeführt.

Abschlüsse nach erfolgreicher Teilnahme an der Fachweiterbildung
• Staatlich anerkannte Fachkraft für operative und endoskopische Pflege
• Qualifikation zur Praxisanleiterin/zum Praxisanleiter nach den Erfordernissen des Krankenpflegegesetzes vom 01.01.2004
• Technischen Sterilisationsassistenten (Fachkunde 1)

Dauer der Ausbildung:
1. Allgemeine pflegerelevante Kenntnisse - 160 Stunden
• Betriebsorganisation und betriebswirtschaftliche Grundlagen
• Rechtsgrundlagen
• Psychosoziale und kommunikative Kompetenz
• Pflegefachliche Kompetenz
2. Fachspezifische Kenntnisse – 560 Stunden
• Operative und endoskopische Pflege
• Pflegerelevantes Grundwissen aus Bezugswissenschaften

Praktische Weiterbildung:
Die Praktika dauern insgesamt 14 Monate in folgenden Bereichen:
• 6 Monate in der Allgemein- und Abdominalchirurgie,
• 2 Monate in der Unfallchirurgie,
• 6 Monate in Abteilungen mit endoskopischen Eingriffen, davon ein Einsatz in der Gastroenterologie sowie Einsätze in mindestens zwei weiteren Abteilungen (z.B. Pneumologie, Urologie, Gynäkologie, Kardiologie).

Die Einsatzplanung der Praktika erfolgt unter regionalen Gesichtspunkten, wobei ein Praktikum in einem anderen Krankenhaus möglich ist.

Kursgebuehr:
max. 8.800,00 € (je nach Teilnehmerzahl)

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang