Anmeldung

24.10.2023 08.30

Deeskalation und Eigensicherung für Mitarbeitende im Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen

Ort:
Niels Stensen Bildungszentrum, Detmarstr. 2-4 in 49074 Osnabrück
Kursbeginn:
24.10.2023 08.30
Kursende:
25.10.2023 15.45
Kursabschnitt(e):

24.10.2023 bis 24.10.2023 (Tag 1)
25.10.2023 bis 25.10.2023 (Tag 2)

Kursleitung:
Wilfried Bury, Polizeibeamter im Bereich Prävention, i.R., Deeskalationstrainer CGAV,Regionalbeauftragter für initiativer Schutz vor Kriminalität
Maximale Anzahl Teilnehmer:
20
Minimale Anzahl Teilnehmer:
10
Geplante Stunden:
16
Kursbezeichnung:

2023-2 1

Inhalt:

Menschen, die in Gesundheits- und Sozialberufen arbeiten, haben in der heutigen Zeit in einigen Bereichen verstärkt mit aggressiven PatientInnen und BewohnerInnen.
Ziel dieses praktisch orientierten Seminares ist es, einen Einblick zu erhalten, wie eine Eskalation einer Konfliktsituation im Vorfeld reduziert werden und wie man sich in Gewaltsituationen verhalten kann. Es werden leicht erlernbare Techniken der Eigensicherung und Selbstverteidigung geübt.

Seminarinhalte
Tag 1:
• Umgang von Aggressionen
• Konflikten und Gewalt
• Wahrnehmung von und mit Konfliktsituationen
• Konstruktive Konfliktbewältigung
• Stresskontrolle
• Distanzverhalten/-raum
• Kommunikation/verbal/nonberbal
• Ich-Stärkung/-Botschaft
• Selbstkontrolle
• Umgang mit der eigenen Angst
• Professionelles Handeln
• Handlungsstrategien
• Praktische Übungen werden zu allen
• Themenbereichen durchgeführt

Tag 2:
• Vertiefung der Einheit Modul I
• Wahrnehmung von Konfliktsituationen
• Umgang mit Stress
• Umgang mit der eigenen Angst
• Strategien zum professionellen Handeln
• Praktische Übungen mit körperlichen Angriffen
• Selbstverteidigungstechniken in Notfällen



Kursgebuehr:
330,00 €
Kursanmeldung
Ihre persönlichen Angaben
Ihre Adresse
Ihre Kontaktinformationen
Spamschutz
Sicherheitsabfrage*
  • *: Pflichtfelder
Zurück zum Seitenanfang