15.11.2013: Zufriedene TeilnehmerInnen haben heute ihre Zertifizierung als Immobilistaionsexperten entgegengenommen.

An 5 Tagen konnten die TeilnehmerInnen ihr theoretisches Wissen und praktisches Know how erweitern und spezialisieren. Der Anspruch an diesem Kurs liegt eindeutig in der Vermittlung und selbstständigen Durchführung von Gipstechniken. Hierfür sorgten Dirk Schröder (Zentrale Notaufnahme im Klinikum Osnabrück) und Dietmar Dierken (Unfallchirurgische Poliklinik, Uniklinikum Münster), die eine qualitativ hochwertige Praxis vermittelt haben. 

Ergänzt wurde theoretisches Grundlagenwissen z.B. zur Frakturlehre und anatomisch relevanten Fachbegriffen, durch die Lehrgangsleitung Petra Lohmann. Der Aspekt Behandlungsfehler im Bereich der Immobilisation wurde von Herr Laue-Ogal (Fachanwalt für Medizinrecht) unterrichtet und mit interessanten Beispielen aus der Praxis exemplarisch besprochen.

Zertifiziert wurden: 

Fr. Fast, Viktoria (Niels-Stensen-Kliniken Marienhosptial Osnbrück)

Hr. Kröger, Benjamin (Niels-Stensen-Kliniken Marienhosptial Osnbrück)

Hr. Lucke, Ralph (Klinken Herzberg und Osterode GmbH)

Hr. Lüpschen, Christian (Johanna Etienne Krankenhaus Neuss)

Hr. Marr, Andreas (Hospital zum Hl. Geist)

Fr. Quiske, Birgit (Dominikus-Krankenhaus)

Fr. Rennie, Alexandra (Niels-Stensen-Kliniken Franziskus Hospital, Harderberg)

Fr. Claudia Schirmer-Schmidt (Klinikum Werra-Meißner)

Hr. Jannesar Siavash (Kiel)

Fr. Ziegenhagen, Angela (Universitätsklinikum Leipzig)

(PeLo)

Zurück zum Seitenanfang