Fit für die Pflege im OP

Fachkraft für operative u. endoskopische Pflege

03.04.2017: Fit für die Pflege im OP. 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestehen zweijährige Fachweiterbildung, die in Zusammenarbeit mit dem Landes Cartitasverband Oldenburg e.V. (LCV) durchgeführt wurde.

19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestehen zweijährige Fachweiterbildung, die in Zusammenarbeit mit dem Landes Cartitasverband Oldenburg e.V. (LCV) durchgeführt wurde. Ihre Zertifikate und Zeugnisse als staatlich anerkannte „Fachkraft für operative und endoskopische Pflege“ haben am 23. Marz 2017 insgesamt 19 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen/-pfleger erhalten. Die Absolventen kamen aus 15 verschiedenen Kliniken im Nordwesten Niedersachsens.. In 768 Unterrichtsstunden ging es für die Teilnehmenden unter anderem um vertiefte Kenntnisse in Anatomie, OP-Verfahren, Praxisanleitung und Krankenhausbetriebslehre. Im Rahmen der praktischen Weiterbildung mussten Pflichteinsätze im OP und in der Endoskopie absolviert werden. Durch die bestandene zweijährige, berufsbegleitende Weiterbildung haben die Absolventen gleichzeitig die Qualifikation „Praxisanleiter in der Pflege“ sowie die die fachgebundene Hochschulreife erworben.

„Da es im pflegerischen Arbeitsfeld Operationsdienst in den letzten Jahren zu einer rasanten Entwicklung in Richtung Technisierung und Spezialisierung gegeben hat und immer noch fortschreitet, brauchen Pflegekräfte, wenn sie im OP tätig werden wollen, inzwischen zwingend eine entsprechende Weiterbildung“, so die übereinstimmende Einschätzung von Herr Vogt (Landescaritasverband Vechta) und Herr Wieman (Bildungszentrum St. Hildegard Osnabrück) als Leitungen der beiden Weiterbildungsstätten. Im Operationssaal brauchen Patientinnen und Patienten eine umfassende Betreuung und die Operateure eine qualifizierte Assistenz. Pflegefachkräfte die dieses leisten wollen und können werden heute und auch in Zukunft dringend gebraucht.

Allen Absolventinnen und Absolventen herzlichen Glückwunsch! (JoWi) Die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben:

• Anja Braschwitz (Pius-Hospital Oldenburg)
• Jan Brinkmann (Klinikum Oldenburg)
• Verena Duffe (NSK Marienhospital Ankum-Bersenbrück)
• Irmgard Dulle (NSK Marienhospital Osnabrück)
• Maria Ewest (St. Marienhospital Vechta)
• Jana Fabian (Krankenhaus Johanneum Wildeshausen)
• Katja Herrmann (Josef Hospital Delmenhorst),
• Sandra Kirchner-Dierksen (Klinikum Oldenburg)
• Anna Kosov (St. Anna Klinik Löningen),
• Sharon Maier (NSK Marienhospital Osnabrück)
• Veronika Pörschke (St. Marienstift Friesoythe),
• Holger Preuß (Evangelisches Krankenhaus Oldenburg)
• Lena Purk (Hümmling Hospital Sögel
• Christoph Schulte (Krankenhaus Ludmillenstift Meppen),
• Irma Schulz (Pius-Hospital Oldenburg)
• Frank Steinbild (Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf)
• Timo Trogisch (Nordwest- Krankenhaus Sanderbusch)
• Bernd Wattjes (Ammerland-Klinik Westerstede)
• Patrick Witt (Nordwest- Krankenhaus Sanderbusch) .

Zurück zum Seitenanfang