Kursfahrt Amsterdam des EK August 2017

BZH-Aktuelles

Im Juni 2019 ging die Kursfahrt des EK August 2107 nach Amsterdam. Das Highlight unserer Reise war der Besuch im AMC (Academic Medical Center), eines der größten Krankenhäuser in den Niederlanden.

Vor Ort wurden wir zunächst von dem Pflegedirektor durch die Notaufnahme geführt, die vor 2 Jahren modernisiert und umstrukturiert wurde. Durch das neue Konzept des AMCs wird ein erhöhter Komfort für die Patienten ermöglicht. Bei Aufnahme eines Patienten wird dieser nach der Dringlichkeit seiner Behandlung in Low, Medium oder High Care eingestuft. Patienten, die als Low Care eingestuft werden und somit länger auf ihre Behandlung warten müssen, verbringen die Wartezeit in einer angenehmen Atmosphäre, die eher einer Hotellobby ähnelt als einer klassischen Notaufnahme. Hier werden den Wartenden gemütliche Sitzgelegenheiten Heißgetränke, Fernseher sowie eine ruhige Umgebung geboten. Mitten in der Klinik gibt es sogar eine Shoppingmeile!

Im Gegensatz dazu erhalten Patienten mit einer High Care Einstufung eine sofortige Behandlung. Diese findet ein einem hoch modernen Schockraum statt, indem sogar das CT-Gerät direkt integriert ist, so dass ein Patiententransport nicht nötig ist. Das Ziel dort ist, eine möglichst schnelle Diagnostik zu gewährleisten, so dass der Patient nach maximal 30 Minuten in den OP oder auf die Intensivstation verlegt werden kann. Des Weiteren bietet die Notaufnahme extra Familienzimmer als Rückzugsort für Angehörige, in dem sie die Zeit der Ungewissheit oder auch der Trauer bei verstorbenen Patienten gemeinsam verbringen können.

Laut Aussage des Pflegedirektors hat das neue Konzept eine spürbare Steigerung der Patientenzufriedenheit und des Arbeitsklimas zur Folge. Insgesamt hat uns das AMC sehr beeindruckt und zu einem gelungenen Tag der Kursfahrt beigetragen!

 

Autorin: Jasmin Biedermann und Janina Hespeling

Zurück zum Seitenanfang