Lagerungsworkshop

BZH-Aktuelles

Am 11.05.2019 haben wir, der ATA/OTA 04/19-22 Kurs, den Workshop zur Patientenlagerung im Marienhospital absolviert.

Der Kurs wurde in drei Gruppen aufgeteilt und an drei Stationen wurde die Patientenlagerung praktisch eingeübt.

In den beiden OP-Sälen durften wir die OP-Tisch Vorbereitungen sowie Lagerungstechniken für die Steinschnittlagerung, Bauch- und Rückenlagerung und die Extensionslagerung ausprobieren. In der Patientenschleuse haben die Gruppen jeweils das Ein- und Ausschleusen des Patienten geübt, was neben der Patientenübernahme auch die Patientenidentifikation beinhaltete.

Nachdem alle Gruppen die jeweiligen Stationen abgearbeitet haben, durften wir noch den Hybridsaal anschauen. Hier erfolgten die Abschlussreflexion und ein Gruppenfoto. Es war erstaunlich festzustellen, dass man, so gut man auch die Theorie beherrschen mag, in der Praxis wieder neuen Herausforderung gegenübersteht. Uns wurde die Angst aber schnell genommen und erklärt, dass zu uns erfahrene Praxisanleiter unterstützend zur Seite stehen und sich mit der wachsenden Erfahrung eine Routine entwickelt.

 Besonders gut hat es uns gefallen, dass wir auch die Patientenrolle übernehmen und uns gegenseitig ein- und ausschleusen oder lagern durften. Hier wurden wir besonders für die Patienten, mit denen wir Tagtäglich arbeiten, sensibilisiert. Das MHO- und Lehrerteam hat uns sehr nett und geduldig durch den Tag begleitet, uns alle offenstehenden Fragen beantwortet und uns alles selbst ausprobieren lassen. Es war eine sehr hilfreiche Erfahrung für den uns bevorstehenden Einstieg in die praktische Ausbildung.

Vielen Dank dafür!

ATA/OTA Kurs 04/19-22

Zurück zum Seitenanfang