Kursfahrt zu den Drägerwerken nach Lübeck

BZH-Aktuelles

Fachweiterbildung Intensiv/Anästhesie Kurs ‘17-‘19

Für drei Tage fuhr unser Kurs auf Bildungsfahrt nach Lübeck, um das Drägerwerk zu besichtigen. Am Mittwoch, den 20. Juni, kamen wir in der Hansestadt an, die uns mit strahlendem Sonnenschein empfing. Um die Stadt besser kennenzulernen, machten wir eine Bootstour und hatten so den besten Blick auf die schönen Schrebergärten am Wasser.

Am nächsten Tag ging es dann zu Dräger. Diese Firma bringt jeder von uns mit den Beatmungs- und Narkosegeräten in Verbindung, die wir im täglichen Gebrauch auf der Intensivstation und auch in der Anästhesie nutzen. Durch eine Führung in den verschiedenen Bereichen des Betriebes bekamen wir einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung, außerdem fanden wir schnell in den fachlichen Dialog. Die Firmenvertreter nahmen sich viel Zeit für uns und fragten auch nach Anregungen und Kritik zu den Dräger-Geräten, um sie weiter für die Praxis verbessern zu können. Jedoch steht Dräger nicht nur für Beatmung, sondern stattet u.a. auch Feuerwehren, Rettungskräfte, Bergbau und Polizei aus.

Nach diesem sehr interessanten Tag ließen wir den Abend mit einer Stadtführung und anschließender Kneipentour ausklingen. Am Freitag stand schon die Abreise auf dem Plan. Wir hatten eine tolle, wenn auch kurze Kursfahrt, auf der wir viel gelernt und viel Spaß hatten. Einen Besuch der Stadt Lübeck und der Firma Dräger können wir jedem weiteren Fachkurs nur empfehlen!

(Text und Bilder: G. Pfeifer, C. Duran, C. Brune, J. Haberzettl)

Zurück zum Seitenanfang