Medizinisches Versorgungszentrum Gastroenterologie Georgsmarienhütte

Im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Gastroenterologie Georgsmarienhütte werden Sie von erfahrenen Fachärzt*innen behandelt. Das MVZ ist als ambulante Facharztpraxis eng an die Krankenhäuser der Niels-Stensen-Kliniken angebunden. Der Vorteil für Sie: Das Team verfügt über das gesamte Wissen und Können des Gesundheitsverbundes. Sind weitere Untersuchungen nötig, die in der Praxis selber nicht erledigt werden können, sind die Wege zu den Fachabteilungen unserer Krankenhäuser, insbesondere zum Franziskus-Hospital Harderberg, kurz.

Ärzte

Dr. med. Ansgar Theiling

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie

MVZ Franziskus-Hospital Harderberg

Prof. Dr. med. Michael K. Müller

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie

MVZ II Niels-Stensen-Kliniken

Zertifikat

Kontakt

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) Gastroenterologie am Franziskus-Hospital Harderberg

MVZ II Niels-Stensen-Kliniken

Alte Rothenfelder Str. 23
49124 Georgsmarienhütte 

Tel. 0541/ 502-3100

Fax 0541/ 502-3113

Infos

Leistungsspektrum

Diagnostik und Therapie 

  • entzündliche, immunologische, neoplastische und/ oder funktionelle Magen-Darm-Krankheiten
  • Leber-Pankreas-Erkrankungen
  • prä- und poststationäre Abklärung
  • Vor- und Nachsorge

Abdomensonografie 

  • der abdominellen und retroperitonealen (also hinter dem Bauchfell liegenden) Organe

Endoskopische Verfahren

  • Magenspiegelung (sog. Ösophagogastroduodenoskopie)
  • Dickdarmspiegelung ((Hohe Koloskopie), ggf. mit Polypektomie (Entnahme von Probegewebe)

Sprechzeiten

Sprechzeiten/ Terminabsprache

  • Mo., Di. und Do. von 7.30 bis 17 Uhr
  • Mi. und Fr. von 7.30 bis 13 Uhr.
  • und nach Vereinbarung

Gastroenterologische Notfälle

  • nach telefonischer Vereinbarung

Unsere Philosophie

Wir möchten unsere langjährige Erfahrung zu Ihrer raschen Genesung einsetzen.

Wir fühlen uns den Leitlinien der Niels-Stensen-Kliniken verpflichtet: menschlich, kompetent, christlich.

Wir wollen unsere Patienten mit Respekt, Empathie und Ehrlichkeit in ihrer Erkrankung aufnehmen, begleiten und behandeln.

Anfahrt

Zurück zum Seitenanfang