Technische / Apparative Ausstattung

Die Klinik verfügt in den Operationssälen über die modernsten technischen Hilfsmittel. Dazu gehören unter anderem:

Zwei Operationsmikroskope der neuesten Generation mit Ultraviolett-Lichttechnik zur besseren Differenzierung von Hirntumoren

3D-Tomographie-Durchleuchtungseinheit (3D-C-Bogen) zur exakten Röntgenabbildung von anatomischen Strukturen und Implantaten in CT-ähnlicher räumlicher Darstellung während der Operationen.

Dopplersonographie der hirnversorgenden Blutgefäße (TCD)

Digitale Video- und Fotoeinheiten zur Überwachung und Dokumentation von Operationen

Ultraschall-Aspirator (CUSA) zur (gefäß-)schonenden Tumorresektion

Infrarot- und elektromagnetisch-gestützte Computer-Navigationseinheit

Das Kopfzentrum, bestehend aus der Klinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie, der Klinik für Hals, Nasen- und Ohrenheilkunde und der Klinik für Augenheilkunde, ist als bundesweites Schulungszentrum für die Computernavigation anerkannt.

Intraoperatives Monitoring durch elektrophysiologische Untersuchungseinheiten (EMG, NLG, evozierte Potentiale, etc.)

Thermische Denervation der kleinen Wirbelgelenke

Zurück zum Seitenanfang