Zahlen, Daten, Fakten unserer Klinik für Gefäßchirurgie

Bettenzahl: 45 Betten
Fallzahl: 1.701 Fälle pro Jahr
Personalschlüssel: 1 CA - 5 OÄ - 3 FÄ - 4 AÄ

Weiterbildung

Die Weiterbildung für die Basischirurgie besteht zusammen mit der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Klinik für Unfallchirurgie. 

Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Gefäßchirurgie. 

Für alle Ärzte der Klinik finden regelmäßige Weiterbildungen statt, zudem wird täglich eine Röntgen- und Indikationsbesprechung durchgeführt. 

Einmal in der Woche findet eine interdisziplinäre Besprechung sämtlicher Patienten statt.

Auszugsweise Themen der kliniksinternen Fortbildung: 

  • Implementierung von Clinical Pathways 
  • Modernes Case Mangement in der Gefäßchirurgie 
  • Kardiologische Risikostratifizierung gefäßchirurgischer Patienten 
  • Moderne minimal invasive Varizentherapie 
  • Aktueller Stand operative vs. endovaskuläre Therapie bei Carotisstenosen 
  • Neue Entwicklungen bei aortalen Endostentsystemen
  • Journal Clubs, M&M Konferenzen

Die Aufgaben als akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover werden durch Lehrtätigkeiten auch am Krankenbett und Blockpraktika erfüllt. Zudem besteht durch die Habilitation des Chefarztes an der Medizinischen Hochschule Köln eine enge Anbindung an das Rheinland. 

Kliniksintern werden Studenten im praktischen Jahr regelmäßig Weiterbildungen angeboten. 

Von den auch nach außen annoncierten bzw. extern durchgeführten Veranstaltungen sind auszugsweise zu nennen: 

  • Gefäßtag unter der Schirmherrschaft der deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin
  • Fortbildungsreihe der Niels-Stensen-Kliniken für Pflegeberufe:
    - Arterielles Verschlussleiden
    - Therapie der Carotisstenose 
    - Therapie des Aortenaneurysmas
  • 1. Gefäßchirurgisches Symposium: Der diabetische Fuß
  • 2. Kardiovaskuläres Symposium: Interdisziplinäre Gefäßmedizin 

Die Klinik beteiligt sich zudem an nationalen und internationalen Multicenter-Studien und an Forschungsprojekten auf dem Gebiet der vaskulären Restenose und Aneurysmaentstehung.

Zurück zum Seitenanfang