Notfallmedizin

Die Notfallmedizin am Marienhospital beginnt bereits im innerklinischen Bereich. Neben der Versorgung vital gefährdeter Patienten, die über den Schockraum zugewiesen werden, sind wir wesentlich in das Hausnotrufsystem eingebunden. Über ein entsprechendes Notfalltelefon wird bei Bedarf ein speziell ausgebildetes Team unserer Intensivstation alarmiert, das umgehend zu Hilfe eilt und die Erstversorgung oder Wiederbelebung durchführt.

Darüber hinaus beteiligt sich unsere Klinik an der notärztlichen Versorgung des Osnabrücker Stadtgebietes sowie dessen Umland und absolviert pro Jahr ca. 2450 Einsätze. Wir besetzen ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) ganztägig über das ganze Jahr gemeinsam mit den Kollegen der Kliniken für Innere Medizin des MHO sowie ein NEF werktags für 12 Stunden im wöchentlichen Wechsel mit dem Klinikum Osnabrück. Ferner stellen wir den ärztlichen Leiter Rettungsdienst im Landkreis Osnabrück und stellvertretenden ärztlichen Leiter Rettungsdienst der Stadt Osnabrück sowie zahlreiche Leitende Notärzte, die im Katastrophen- bzw. Großschadensfall die Einsatzgestaltung übernehmen.

Die Voraussetzungen zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin sind gegeben.

Zurück zum Seitenanfang