Unser Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum unserer Klinik beinhaltet die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule, des Schädels und des Zentralnervensystems (ZNS). Wir verfügen dabei über eine technische und personelle Ausstattung, die uns eine modernste Therapie im gesamten Spektrum der Neurochirurgie (Nervenchirurgie) ermöglicht.

Schwerpunkte im Kopfzentrum

Hirntumorerkrankungen

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Untersuchung und Behandlung von Hirntumorerkrankungen.

Wir nutzen dabei mit hoher professioneller Kompetenz alle modernen gängigen diagnostischen und operativen Verfahren, inklusive Neuronavigation (computergestützte Orientierungshilfe), während der Operationen eingesetzte Tumorfärbetechniken und Neuromonitoring (Überwachung der Nervenaktivität). Überregional anerkannt ist unsere Expertise bei der Durchführung sogenannter "Wach-Operation", die bei bestimmten Hirntumoren zur Anwendung kommen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem onkologischen Zentrum (Krebszentrum) der Niels-Stensen-Kliniken können wir unseren Patienten eine leitliniengerechte individuelle Therapie anbieten, die auch höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird.

Ein besonderes Kompetenzfeld unserer Klinik ist auch die Chirurgie der Hypophysentumoren (Geschwulsten der Hirnanhangsdrüse).

Funktionelle Neurochirurgie

Die Funktionelle Neurochirurgie stellt eine hochspezialisierte Disziplin innerhalb der Neurochirurgie dar. Bei neurologischen Erkrankungen, vor allem die Bewegungsstörungen, wie die Parkinson’sche Erkrankung, der essentielle Tremor und die Dystonie, können mit der Techniken der Funktionellen Neurochirurgie krankheitsbedingte Fehlfunktionen einzelner Hirnareale für den Patienten gewinnbringend beeinflusst werden, um die Lebensqualität der z.T. schwer betroffenen Patienten zu verbessern. In einer Operation werden dabei feinste Elektroden in spezielle Areale des Gehirn eingesetzt, die über elektrische Impulsen aus einem unter die Haut implantierten und programmierbaren Stimulationssystem aktiviert oder ausgeschaltet werden – ein operatives Verfahren, welches landläufig als Hirnschrittmacher-Anlage oder tiefe Hirnstimulation, engl. Deep Brain Stimulation (DBS) bezeichnet wird. Die Funktionelle Neurochirurgie erfordert neben einer aufwendigen technischen OP-Ausstattung eine besondere Expertise der Behandler: Ein Team aus Ärzten der Neurochirurgie, Neurologie, Neuroradiologie, Psychiatrie, Anästhesiologie und der Intensivmedizin sowie Experten aus der Pflege, Ergotherapie und Physiotherapie arbeiten dabei in intensiver Vernetzung mit der ambulanten Versorgung auch eng mit den niedergelassenen Kollegen der Facharztpraxen zusammenarbeiten.

Kinderneurochirurgie

Die Behandlung von neurochirurgischen Erkrankungen bei Kindern erfolgt durch unsere Klinik am Standort Marienhospital Bischofsstrasse in Zusammenarbeit mit dem Christlichen Kinderhospital Osnabrück.

Schwerpunkte im Wirbelsäulenzentrum

Wirbelsäulenerkrankungen

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule.

In unserem Wirbelsäulenzentrum führen wir von minimal-invasiven (möglichst kleinen) Eingriffen wie die Facettengelenksthermokoagulation (Hitzebehandlung bei Wirbelgelenksarthrose), über die mikrochirurgische Therapie von Bandscheibenvorfällen oder Wirbelkanaleinengungen bis hin zu operativen Verfahren der Wirbelsäulenversteifung (Spondylodese) und komplexer Rekonstruktionen alle gängigen Therapieverfahren durch.

Das Behandlungsspektrum umfasst dabei die gesamte Bandbreite der Wirbelsäulenerkrankungen vom Schädel bis zum Steiß: Von degenerativen Veränderungen (Verschleiß-/Alterserscheinungen) und Verletzungen der Wirbelsäule über Tumorerkrankungen bis zu akuten oder chronischen Infektionen.

Unser Behandlungskonzept richtet sich dabei nach dem Maßstab, mit dem kleinstmöglichen Eingriff den größtmöglichen Effekt für den Patienten zu erreichen.

Eine besondere Profession unserer Klinik ist die Wirbelsäulenprothetik. Wir verfügen über eine große Erfahrung auf dem Gebiet der Implantation von Bandscheibenprothesen und des Wirbelkörperersatzes.

Chirurgie der peripheren Nerven

Unsere Klinik ist auf die Behandlung peripherer Nervensyndrome spezialisiert. Dazu gehört die chirurgische Therapie bei Karpaltunnelsyndrom, Ulnarisrinnensyndrom und Tumorbildungen der peripheren Nerven. Häufig können solche Eingriffe ambulant durchgeführt werden. 

Schmerztherapie

Zusammen mit der hiesigen Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie und den regional niedergelassenen Schmerztherapeuten betreuen wir die Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen im Rahmen einer multimodalen Schmerztherapie. Dabei bieten wir die verschiedenen operativen schmerztherapeutischen Verfahren wie SCS-Systeme ("Rückenmarksstimulatoren") oder Medikamentenpumpenimplantationen aus sehr erfahrener Hand an.

Die Langzeitbetreuung der Patienten erfolgt persönlich durch die behandelnden Oberärzte in unserem MVZ Neurochirurgie in einer Spezialsprechstunde. Dabei legen wir auf die fortlaufende Abstimmung des Behandlungskonzeptes mit den weiteren Behandlern grossen Wert.

Zurück zum Seitenanfang