Chefarztbehandlung

Neben der Möglichkeit des „Wahlleistungszimmers“ können Sie auch die Behandlung durch einen Chefarzt des Marienhospitals wählen. Die vertragliche Vereinbarung kommt direkt zwischen Ihnen und dem Chefarzt/den Chefärzten des Marienhospitals zustande. Sie erhalten daher eine Rechnung des Chefarztes bzw. der Privaten Verrechnungsstelle Osnabrück (PVS). Haben Sie für die Chefarztbehandlung eine Zusatzversicherung abgeschlossen, so ist in der Regel eine Abrechnung zwischen dem Marienhospital und Ihrer Versicherung möglich.

Welche einzelnen Leistungen erbracht werden, lässt sich im Voraus nur sehr grob sagen. Fragen Sie also die Chefärzte, was gemacht werden muss und wie der gesamte Behandlungsplan aussieht. Auch sie stehen Ihnen für Ihre Fragen gern zur Verfügung. Eine Beispielberechnung können Sie hier einsehen.

Für die Abrechnung der Leistungen legen unsere Chefärzte die „Gebührenordnung für Ärzte“ zugrunde. Es handelt sich hierbei um eine bundesweit gültige Verordnung, nach der privatärztliche Leistungen abgerechnet werden dürfen. Wenn Ihnen diese Gebührenordnung nicht bekannt ist oder Sie Fragen zu einzelnen Leistungen haben, wenden Sie sich gern an unser Personal der stationären Abrechnung. Dort haben Sie die Möglichkeit zur Einsichtnahme sowie zur Klärung von Einzelfragen; auch hierbei stehen Ihnen kompetente Mitarbeiter unseres Hauses gern zur Seite (Tel.: 05462/881-1020 oder -1030).

Zurück zum Seitenanfang