Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Marienhospital Ankum-Bersenbrück

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Marienhospital zählt zu den größten Belegabteilungen ihrer Art in Niedersachsen. Pro Jahr werden etwa 1.600 Frauen stationär behandelt und etwa 800 Geburten durchgeführt. Ein großer Vorteil der belegärztlich geführten Klinik besteht darin, dass die Patientinnen nicht nur stationär, sondern auch ambulant von unseren fünf niedergelassenen Gynäkologen behandelt werden; dies gewährleistet eine durchgängige Betreuung der Patientinnen durch den gleichen Arzt/die gleiche Ärztin.

+++ Aktueller Hinweis +++

Wir haben neue Kolleginnen, der hebammengeführte Kreißsaal ist daher wieder an allen Tagen rund um die Uhr für Sie geöffnet!

Wichtige Hinweise für Schwangere

Liebe Schwangere,

die Meldungen rund um das Coronavirus machen vielen Sorgen, wir wollen Ihnen einige davon nehmen: Wir sind gut auf Ihre Entbindung bei uns im Haus vorbereitet und tun alles dafür, dass die Geburt Ihres Kindes sicher abläuft.

Bitte beachten Sie im Vorfeld folgende Hinweise:

Begleitperson

  • Sie dürfen eine Begleitperson in den Kreißsaal mitbringen (dies gilt, solange die Aufsichtsbehörden keine anderen Vorgaben machen)
  • Nach der Entbindung darf die Begleitperson Mutter und Kind einmal pro Tag besuchen. Es gilt die 2G-Plus-Regel (geimpft/genesen + getestet),  die Begleitperson muss also geimpft oder genesen sein und sich an jedem Besuchstag testen lassen.

Fragen?

Liebe Schwangere, lassen Sie sich nicht beunruhigen und bitte haben Sie Verständnis für all diese Maßnahmen, sie dienen dem Schutz aller. Und denken Sie daran: Wir sind immer für Sie da!

Zurück zum Seitenanfang