Klinik für Chirurgie im Marienhospital Ankum-Bersenbrück

In der Klinik für Allgemein-, Unfall- und Handchirurgie werden jährlich z. Zt. etwa 1.700 stationäre sowie etwa 6.000 ambulante Patienten*innen behandelt. Zwei Chefärzte, zwei Oberärzte und sechs Assistenzärzte*innen kümmern sich rund um die Uhr um die Patienten*innen. Neben den stationären Patienten*innen werden Notfälle – seien es private oder Arbeitsunfälle, wie auch akute Erkrankungen des Bauchraumes - jederzeit behandelt. Dazu können die Patienten*innen die Notfallambulanz (ZPA) direkt – auch ohne Überweisung durch den Hausarzt*ärztin – aufsuchen. Darüber hinaus  bestehen Sprechstunden zur Untersuchung überwiesener Patienten*innen sowie Nachbehandlungen nach Operationen in Ankum und Bersenbrück.

Zurück zum Seitenanfang