Sozialdienst

Liebe Patientin,
lieber Patient!

Die Behandlung im Krankenhaus unterbricht und verändert Ihren gewohnten Alltag. Im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung und deren Folgen entstehen häufig Fragen und auch Probleme. Der Sozialdienst im Marienhospital bietet Ihnen und Ihren Angehörigen Rat und Hilfe an, Ihre Fragen zu beantworten und Ihre Probleme zu lösen.

Gemeinsam mit Ihnen leitet der Sozialdienst geeignete Maßnahmen in die Wege, wenn Sie nach der Entlassung aus dem Krankenhaus eine Anschlussversorgung benötigen. Der Sozialdienst arbeitet dabei eng zusammen mit Ihrem behandelnden Arzt, dem Pflegepersonal und anderen Fachkräften im Marienhospital sowie mit den Einrichtungen, die Sie im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt weiter betreuen.

Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht!

 

Leistungen des Sozialdienstes im Überblick:

Psychosoziale Beratung und Betreuung:

  • bei der Krankheitsbewältigung
  • bei besonderen psychischen Belastungen (z. B. nach häuslicher Gewalt, Fehl- oder Totgeburt)
  • bei psychischer Belastung der Angehörigen (z. B. aufgrund der häuslichen Pflegesituation)
  • bei Problemen mit Alkohol, Drogen und/oder Tabletten

Sozialrechtliche Beratung und Hilfestellung bei der Beantragung von

  • Leistungen der Kranken-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung sowie des Sozialhilferechts
  • Regelungen des Schwerbehindertenrechtes sowie des Betreuungsgesetzes (Vorsorgevollmacht, gesetzliche Betreuung)

Vorbereitung der Entlassung durch Vermittlung und Organisation von

  • Rehabilitationsmaßnahmen: Anschlussheilbehandlung, geriatrische Rehabilitation,  Neurologische (Früh-)Rehabilitation, Rehabilitation nach Krebserkrankungen
  • häuslicher (Kranken-)Pflege: ambulanter Pflegedienst, Versorgung mit Hilfsmittel, Hilfe im Haushalt, Essen auf Rädern, Hausnotruf
  • teilstationärer Pflege: Tages- oder Nachtpflege
  • stationärer Pflege: Kurz- oder Langzeitpflege
  • palliativer Versorgung: z.B. spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)
  • ambulanter oder stationärer Hospizhilfe
  • Selbsthilfegruppen
  • Psychosozialen Beratungsdiensten

Dienstzeiten:    Mo. bis Fr. 08.30 - 12.00 Uhr und Do. 15.00 bis 18.00 Uhr

Sprechzeiten:   Di.. 10.00 – 11.00 Uhr und Do.16.00 – 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Leistungsspektrum Sozialdienst

Ihre Ansprechpartnerinnen

Renate Giese
Dipl.-Sozialarbeiterin

Telefon:  05462/881-1070
E-Mail: renate.giese@remove-this.niels-stensen-kliniken.de

 

 

Martina Behre-Havermann
Case-Managerin

Telefon:  05462/881-1075
E-Mail: martina.behre-havermann@remove-this.niels-stensen-kliniken.de

Zurück zum Seitenanfang