Wichtige Informationen zum Coronavirus

Helfen Sie uns - wir helfen Ihnen!

Die Ausbreitung des Coronavirus muss verlangsamt werden, damit das deutsche Gesundheitssystem nicht überlastet wird. 

WIR BLEIBEN FÜR EUCH DA! BLEIBT IHR FÜR UNS ZUHAUSE!

#gemeinsamgegencorona 

Besuchsregeln weiter gelockert

Die Patient*innen unserer Einrichtungen dürfen wieder besucht werden. Erlaubt sind nun zwei Besucher*innen pro Tag. Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise für Besucher*innen:

Wichtige Hinweise für Besucher*innen

Sehr geehrte Patient*innen und Angehörige,

es besteht für Sie wieder die Möglichkeit, mit Einschränkungen Besuch zu empfangen. Es gilt:

 

• pro Tag dürfen zwei Besucher*innen zu Ihnen, jedoch nicht zeitgleich
• pro Zimmer darf nur ein*e einzige*r Besucher*in anwesend sein
• Besuche sind zwischen 13 und 19 Uhr möglich
• Besucher*innen dürfen höchstens 60 Minuten bei Ihnen bleiben
• Besuche sind ausschließlich im Zimmer möglich. Es ist nicht gestattet, dass sich Patient*innen mit Ihrem Besuch außerhalb Ihres Zimmers im Haus bewegen
• Hygieneregeln, wie Abstandsgebot und Mundnasenschutzpflicht, gelten auch während des Besuches

• Besucher*innen müssen bei Ankunft ihre Kontaktdaten angeben und einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen (im Idealfall bringt Ihr Besuch den ausgefüllten Bogen bereits mit, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden). Ohne diesen Fragebogen ist leider ebenfalls kein Besuch möglich.

Download Fragebogen

Download Verhaltensregeln

Besondere Besuchsregelungen, z.B. für Väter Neugeborener und bei Palliativpatienten, und das Besuchsverbot bei an Corona erkrankten Patient*innen und Patient*innen mit Verdacht auf eine Corona-Erkrankung bleiben in Kraft.

Bitte sprechen Sie im Zweifel das Stationspersonal an.

Wir bitten um Beachtung und wünschen Ihnen alles Gute.

(Stand 14.07.2020)

Planbare Operationen und Eingriffe

Das elektive OP-Programm, sprich: die planbaren Eingriffe, ist wieder angelaufen. Dies geschieht innerhalb der Vorgaben des Landes. Diese sehen neben verpflichtenden hygienischen Maßnahmen eine sogenannte Sicherheitsreserve vor. Dabei handelt es sich um räumliche und personelle Kapazitäten, die freigehalten werden müssen, um im Bedarfsfall kurzfristig Covid-19-Patient*innen versorgen zu können. (Stand 11.05.2020)

Physiotherapeutische Behandlungen

Die physiotherapeutischen Behandlungen unserer Häuser werden in den kommenden Tagen wieder ausgeweitet. Dabei gelten selbstverständlich die Hygienemaßregeln und gewisse Einschränkungen auf Basis der Landesverordnung zur Bekämpfung der Pandemie. (Stand 11.05.2020)

Maskenpflicht in unseren Einrichtungen

Ab sofort gilt - analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen - in allen Einrichtungen der Niels-Stensen-Kliniken eine „Maskenpflicht“. Das heißt, dass Patient*innen einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn sie das Gebäude betreten. Dabei reicht es, wenn sie einen selbst genähten MNS anlegen.

Wer keine eigene Maske hat, dem stellt die Einrichtung einen entsprechenden Schutz zur Verfügung.

(Stand 25.04.2020)

Info-App zu Covid-19

Wie kann ich mich vor Corona schützen? Was passiert, wenn ich Corona-positiv getestet wurde? Wie sind die Isolationsmaßnahmen im Krankenhaus? Die NielsApp der Niels-Stensen-Kliniken liefert Ihnen wichtige Infos rund um Covid-19 direkt aufs Smartphone.

Und so geht’s: Download der „NielsApp Mein Kunstgelenk“ im App-Store bzw. bei Google Play; Starten der App, Auswahl des Themas „Corona“ und dann durchklicken.

Infos für Schwangere

Liebe Schwangere, Sie dürfen zur Entbindung eine Begleitperson mitbringen (sofern diese Person keine Symptome hat). Bitte beachten Sie weitere Hinweise des Krankenhauses, in dem Sie entbinden wollen:

Marienhospital Osnabrück  

Franziskus-Hospital Harderberg  

Christliches Klinikum Melle


Coronavirus - was tun im Verdachtsfall?

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem neuen Coronavirus infiziert zu haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

> Rufen Sie Ihren Hausarzt an und klären das weitere Vorgehen ab.
> Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Notdienst unter Tel. 116117
> Nur bei schwerwiegenden Krankheitssymptomen ist der Rettungsdienst 112 zu rufen.
> Gehen Sie auf keinen Fall persönlich in die Arztpraxis oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, ohne sich vorher dort telefonisch gemeldet zu haben. Die Gefahr, andere anzustecken, soll möglichst gering gehalten werden.

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt Osnabrück

Bürgertelefon "Coronavirus": 0541 501-1111

(Mo-Fr 9 bis 17 Uhr und Sa-So 9 bis 13 Uhr)

Wichtiger Hinweis: Das Bürgertelefon ist für medizinische Fragen vorgesehen und sollte nicht mit Fragen etwa zu Urlaubszielen belastet werden.

abstrich@remove-this.lkos.de 

www.landkreis-osnabrueck.de/veterinaer-gesundheit/infektionsschutz/covid-19 

 

Landesgesundheitsamt Niedersachsen

Informationshotline: 0511 450-5555

(Mo-Do von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr)

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus 


Hygiene schützt!

Zurück zum Seitenanfang