Kontinenzberatung

Was ist Kontinenz?

Kontinenz ist die Kontrolle der Ausscheidungen. Bis zum passenden Zeitpunkt und Ort werden die Ausscheidungen unterdrückt und zurückgehalten. Dadurch ist eine Gestaltung des Alltags möglich: Einkaufen gehen, den Gottesdienst ungestört besuchen, an Besprechungen teilnehmen, schlaf

Wann spricht man von Inkontinenz?

Von einer Inkontinenz oder Kontinenzstörung wird gesprochen, wenn die eigenen Ausscheidungen nicht mehr kontrolliert werden können. Die Ausscheidung von Urin und Stuhl findet ungewollt statt.

Individuelle Beratung

In einem persönlichen Gespräch suchen wir eine individuelle Lösung für Ihre Problemsituation (möglichst nach ärztlicher Abklärung), wie z.B. durch

• Pflegerische und therapeutische Möglichkeiten

• Tricks für den Alltag

• verschiedene Versorgungsmöglichkeiten

• Umgang mit den unterschiedlichsten Hilfsmitteln

• Toilettentraining

• Miktionstraining

• Führung von Protokollen

• Einmalkatheterisieren

Ansprechpartner

Birgit Stegemann

Pflegeexpertin Stoma, Inkontinenz, Wunde

Tel.: 0541 / 502-2426

birgit.stegemann@remove-this.franziskus.com

Andrea Faustmann

Pflegeexpertin Wunde, Stoma, Inkontinenz

Tel.: 0541 / 502-2426

andrea.faustmann@remove-this.franziskus.com

Zurück zum Seitenanfang