Erkrankungen des Gelenkknorpels

Dazu zählen
- Osteochondrosis dissecans
- Mensikopathien (z.B. Scheibenmeniskus)

werden durch arthroskopische Verfahren behandelt. Hier kommen Operationen am Meniskus im Sinne einer Meniskuswiederherstellung oder Meniskusnaht zum Einsatz. Osetochondrale Defekte werden arthroskopisch gestützt retrograd angebohrt, um hier wieder ein Knochenwachstum zu induzieren. Auch Knorpel-/Knochen-Transfers können erforderlich werden.

Zurück zum Seitenanfang