Adipositas im Gespräch - Chirurgisches Forum Thuine

, 18:00, Raum der alten Krankenpflegeschule am Elisabeth-Krankenhaus Thuine

Adipositas ist eine chronische Erkrankung, die oft nur sehr schwer alleine bewältigt werden kann. Die dabei auftretenden Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes gefährden die Gesundheit zusätzlich.

Eine mögliche Lösung zur nachhaltigen Gewichtsreduktion kann die Adipositas-Chirurgie sein, wenn die konservativen Therapien bereits ausgeschöpft sind. Hierbei wird das Volumen des Magens dauerhaft verkleinert (Magenverkleinerung) oder die Aufnahme der Nährstoffe im Dünndarm verringert (Magenbypass). Voraussetzung für die Adipositas-OP ist die sechsmonatige Durchführung des multimodalen Therapiekonzepts (MMTK), eine Kombination aus Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie.

Vorträge und Diskussionen mit:

  • Prof. Dr. Dr. Thomas Carus, Chefarzt der chirurgischen Klinik im Elisabeth-Krankenhaus Thuine

  • Dr. Elke Scherbinski, Oberärztin der Psychosomatik des St.-Vinzenz-Hospitals Haselünne der Niels-Stensen-Kliniken

Um Infektionsschutz und das Tragen einer FFP2-Maske wird bei der Veranstaltung gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück zum Seitenanfang