Wichtige Informationen zum Coronavirus

Helfen Sie uns - wir helfen Ihnen!

Die Ausbreitung des Coronavirus muss verlangsamt werden, damit das deutsche Gesundheitssystem nicht überlastet wird. 

WIR BLEIBEN FÜR EUCH DA! BLEIBT IHR FÜR UNS ZUHAUSE!

#gemeinsamgegencorona 

Planbare Operationen und Eingriffe

Das OP-Programm wird auf das medizinisch Notwendige beschränkt, geplante Eingriffe werden verschoben. Betroffene Patient*innen werden von uns informiert, sollten Sie noch nichts gehört haben, wenden Sie sich bitte an die entsprechende Station bzw. Ambulanz. (Stand 18.03.2020)

Physiotherapeutische Behandlungen

Alle physiotherapeutischen Behandlungen unserer Häuser werden auf ein Minimum beschränkt. Es wird keine externen ambulanten Behandlungen mehr geben (nur die notwendigen auf den Stationen). Außerdem sind die Bewegungsbäder geschlossen. (Stand 18.03.2020)

Infos für Schwangere

Liebe Schwangere, Sie dürfen zur Entbindung eine Begleitperson mitbringen (sofern diese Person keine Symptome hat). Bitte beachten Sie weitere Hinweise des Krankenhauses, in dem Sie entbinden wollen:

Marienhospital Osnabrück  

Franziskus-Hospital Harderberg  

Christliches Klinikum Melle

Besuchsstopp zum Schutz unserer Patient*innen

Wir möchten unsere Patient*innen und Mitarbeitenden vor Infektionen schützen und die Weiterverbreitung des Coronavirus reduzieren. Deshalb bitten wir Sie, bis auf Weiteres von Besuchen in unseren Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen abzusehen. In medizinischen Ausnahmesituationen, die einen Besuch erforderlich machen, werden sich die Abteilungen mit den Angehörigen in Verbindung setzen. Schwangere dürfen eine Begleitperson zur Entbindung mitbringen.

Darüber hinaus sind alle öffentlichen Veranstaltungen der Niels-Stensen-Kliniken (Kreißsaalführungen, Fachvorträge etc.) bis auf Weiteres abgesagt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Ihre Niels-Stensen-Kliniken

(Stand: 13.03.2020, 17.46 Uhr)


Coronavirus - was tun im Verdachtsfall?

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem neuen Coronavirus infiziert zu haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

> Rufen Sie Ihren Hausarzt an und klären das weitere Vorgehen ab.
> Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Notdienst unter Tel. 116117
> Nur bei schwerwiegenden Krankheitssymptomen ist der Rettungsdienst 112 zu rufen.
> Gehen Sie auf keinen Fall persönlich in die Arztpraxis oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, ohne sich vorher dort telefonisch gemeldet zu haben. Die Gefahr, andere anzustecken, soll möglichst gering gehalten werden.

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt Osnabrück

Bürgertelefon "Coronavirus": 0541 501-1111

(Mo-Fr 9 bis 17 Uhr und Sa-So 9 bis 13 Uhr)

Wichtiger Hinweis: Das Bürgertelefon ist für medizinische Fragen vorgesehen und sollte nicht mit Fragen etwa zu Urlaubszielen belastet werden.

abstrich@remove-this.lkos.de 

www.landkreis-osnabrueck.de/veterinaer-gesundheit/infektionsschutz/covid-19 

 

Landesgesundheitsamt Niedersachsen

Informationshotline: 0511 450-5555

(Mo-Do von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr)

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus 


Hygiene schützt!

Zurück zum Seitenanfang