Weiterbildung für die Notfallpflege (DKG)

Ziele

Ziele:
Anerkennungskurs auf Basis der DKG-Empfehlung zur Weiterbildung für die Notfallpflege
(vom 29.11.2016)
• Die steigenden Anforderungen an die Versorgung der Patienten in einer Notaufnahme erfordern spezielle Kompetenzen. Um die Qualität der Notfallversorgung zu gewährleisten und den Pflegenden Sicherheit in diesem herausfordernden Tätigkeitsfeld zu geben, stellt die Weiterbildung eine notwendige Maßnahme dar.
• Patienten in der Notaufnahme ersteinschätzen, aufnehmen und begleiten (106 Unterrichtseinheiten UE) Den Erstkontakt mit Patienten gestalten (40 UE) Die Behandlungsdringlichkeit von Patienten ersteinschätzen und dokumentieren (40 UE) Symptomorientiert handeln in der Notaufnahme (14 UE) Als Notfallpflegende agieren und mit Belastungen umgehen (12 UE)
• Patienten in speziellen Pflegesituationen begleiten (36 Unterrichtseinheiten UE ) An Demenz erkrankte Patienten in der Notaufnahme versorgen (24 UE) Patienten mit Gewalt- und Missbrauchserfahrung begleiten (12 UE)
• Abläufe in Notaufnahmen strukturieren und organisieren (28 Unterrichtseinheiten UE) Notaufnahmeabteilungen organisieren und Prozesse mitgestalten (12 UE) Besondere Lagen und Massenanfälle von Verletzten und Erkrankten in der Notaufnahme bewältigen (16 UE)

Abschlüsse nach erfolgreicher Teilnahme: Die Berufsbezeichnung „Gesundheits-und Kranken/Kinderkrankenpfleger/in für die Notfallpflege (DKG)“ zu erwerben.

Kosten des Anerkennungskurses (Stand Mai 2018)
• Die Kosten des Kurses (170 Std.) betragen 1350,- € incl. Prüfungsgebühr. • Die Kosten der vorbereitenden Blockwoche (40 Std.) betragen 390,- € incl. Prüfungsgebühr (ausschließlich für Teilnehmer mit 7-jähriger Berufserfahrung).  

Lernorte

Theoretischer Lernort:

im Bildungszentrum St. Hildegard; Osnabrück
Das Bildungszentrum St. Hildegard ist durch die DKG als Weiterbildungsstätte für die Notfallpflege anerkannt.

Rahmenbedingungen

Zusatzangebot 20.-24.05.2019

mündliche Prüfung am 03. oder 04.06.2019

Für Pflegende mit mindestens 7-jähriger Berufserfahrung (in Vollzeit) in der Notaufnahme bietet das Bildungszentrum zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung eine 40 Std. umfassende Blockwoche an.

 

 

Bewerbung

Mündliche Prüfung:

  • 03. oder 04.06.2019 (30 Minuten)

Zugangsvoraussetzung:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur: Gesundheits- und Krankenpfleger/ oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ in Erlaubnis zum Führen der jeweiligen Berufsbezeichnung
  • Mindestens 7-jährige Berufserfahrung nach Ausbildungsende im Fachgebiet Notfallpflege (Vollzeitbeschäftigung, Teilzeit entsprechend länger)

Schicken Sie uns Bitte Ihre Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopie zur Erlaubnis der Berufsbezeichnung
  • Kopie des Abschlusszeugnisses der Ausbildung
  • Nachweis über Berufserfahrung

per Post:

Bildungszentrum St. Hildegard
Aus-, Fort- und Weiterbildung
für Gesundheitsberufe in Osnabrück
Detmarstraße 2-4
49074 Osnabrück
Tel.: 0541-326 7700
Fax: 0541-326 7710

per Email:
info@bzsth.de

Gerne stehen wir auch für persönliche Rückfragen zur Verfügung:
Ansgar Rotert
Julia Telscher

Flyer und Unterrichtstermine

Flyer zur Weiterbildung für die Notfallpflege (DKG)

 

Unterrichtstermine:

Mündliche Prüfung am 03. oder 04.06.2019

40 Std. Blockwoche 20.-24.05.2019

 

Unterrichtstermine ab August 2019

 

 

Ansprechpartner

Ansgar Rotert
Bildungszentrum St. Hildegard

  • Fachbereichsleitung: Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Fachkraft für Intensiv und Anästhesiepflege
  • Bachelor of Arts
  • Atmungstherapeut (DGP)
  • Dipl. Pflegepädagoge FH
  • ERC-ALS-Provider

Telefon: 0541-326-7706
ansgar.rotert@remove-this.niels-stensen-kliniken.de   

Julia Telscher
Bildungszentrum St. Hildegard

  • Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Fachkraft für Intensiv und Anästhesiepflege
  • Bachelor of Arts

Telefon: 0541-326-7741
julia.telscher@remove-this.niels-stensen-kliniken.de

Zurück zum Seitenanfang