Wunde/Stoma

23.05.2019 09.00

Fachgerechte Wunderkennung und Versorgung Re.zert. ICV - Fortbildung für Wundexperten und Pflegeexperten "Die schwer heilende Wunde"

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 23.05.2019 09.00
Kursende: 23.05.2019 17.00
Kursleitung: Bernd von Hallern
Maximale Anzahl Teilnehmer: 30
Minimale Anzahl Teilnehmer: 20
Geplante Stunden: 7
Kursbezeichnung:

FB-WuSto 2019-1 1

Inhalt:

09:00 – 09:15 Uhr Begrüßung und Vorstellung

09:15 – 10:00 Uhr (1 UE) Ätiologie und Pathophysiologie chronischer Wunden Teil 1

10:00 – 10:45 Uhr (1 UE) Ätiologie und Pathophysiologie chronischer Wunden Teil 2

10:45 – 11:00 Uhr Pause

11:00 – 11:45 Uhr (1 UE) Welche Faktoren können die Wundheilung hemmen

11:45 – 12:30 Uhr (1UE) Problemwunden in der Gefäßchirurgie

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 15:00 Uhr (2 UE) Problemwunden in der Abdominalchirurgie

15:00 – 15:00 Uhr Pause

15:00 – 15:45 Uhr (1 UE) Problemwunden in der plast. Chirurgie, einschließlich Hautentnahmestellen

15:45 – 17:00 Uhr (1 UE) Problemwunden in der Onkologie

Kursgebuehr: 130,00 €

Zur Kursbuchung

21.11.2019 09.00

Fachgerechte Wunderkennung und Versorgung Fortbildung für Wundexperten und Pflegeexperten

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 21.11.2019 09.00
Kursende: 21.11.2019 16.30
Kursleitung: Kerstin Protz
Maximale Anzahl Teilnehmer: 30
Minimale Anzahl Teilnehmer: 20
Geplante Stunden: 7
Kursbezeichnung:

FB-WuSto 2019-2 1

Inhalt:

Wie wickelt Deutschland
Ulcus cruris und Kompressionstherapie einfach und praxisnah
Das Ulcus cruris venosum ist ein venöses Beingeschwür, das sich aufgrund einer chronischen Venenschwäche (CVI) am Unterschenkel ausbildet. Dieses Krankheitsbild bedeutet für den Patienten gravierende Einschränkungen in seiner Lebensqualität. Eine konsequent angewandte Kompressionstherapie ist die wesentliche Grundlage zur erfolgreichen Behandlung des Ulcus cruris venosum. Diese Fortbildung vermittelt Grundlagen zum Krankheitsbild Ulcus cruris venosum in Abgrenzung zu anderen Ulzra cruris. Anschließend werden die Inhalte einer sach- und fachgerechten Kompressionstherapie sowie unterschiedliche Materialien und Hilfsmittel vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu wirtschaftlichen Aspekten, Neuigkeiten aus der Versorgungsforschung und Tipps für den Patienten.
Ein praktischer Workshop mit verschiedenen Kompressionsversorgungen rundet die Fortbildung ab.
• Entstehungsursachen
• Aussehen, Komplikationen
• Anamnese, Diagnostik (inkl. KADI-Messung mit Taschendoppler), Therapie
• Wirkweise der Kompressionstherapie
• Versorgungsmöglichkeiten: Binden, Bindensysteme, Ulkus-Strumpfsysteme, medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsbandagen, An- und Ausziehhilfen, intermittierende pneumatische Kompressionstherapie
• Bandagierungstechniken mit Messsonden in Theorie und Praxis, Übungen mit An- und Ausziehhilfen

Kursgebuehr: 130,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang