Basale Stimulation

04.09.2019 08.30

Basale Stimulation - Grundkurs in Vollzeit

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 04.09.2019 08.30
Kursende: 23.10.2019 16.00
Kursleitung: Bianka Wortmann
Monika Egbert
Simone Görtemöller
Maximale Anzahl Teilnehmer: 14
Minimale Anzahl Teilnehmer: 8
Geplante Stunden: 28
Kursbezeichnung:

FB-Bas 2019-2 2

Inhalt:

Basale Stimulation in der Pflege® ist ein Pflegekonzept für Menschen, die in ihrer Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind.
Das Konzept wurde 1975 von Prof. Fröhlich (Sonderpädagoge) für schwerst behinderte Kinder entwickelt, um ihnen grundlegende (basale) Anregungen (Stimulationen) über sich selbst und ihre Umwelt zu geben, damit sie sich entwickeln können.
Zusammen mit Christel Bienstein (Krankenschwester/ Diplompädagogin) entwickelten sie das Konzept für die Pflege weiter.
Basal stimulierende Pflege ist begleitende, fördernde oder aktivierende Pflege, bei der die Qualität der Berührung einen besonderen Stellenwert hat.
Der Grundkurs gibt viele umsetzbare Anregungen für die Praxis, dies bedeutet nicht zwangsläufig einen zeitlichen Mehraufwand;
es geht vielmehr darum, die bisherige Pflege zu überdenken und anders zu gestalten.
– Bitte rutschfeste Socken und eine Decke mitbringen. -

Kursgebuehr: 315,00 €

Zur Kursbuchung

13.11.2019 08.30

Basale Stimulation - Grundkurs in Vollzeit

Ort: St. Elisabeth Krankenhaus Thuine
Kursbeginn: 13.11.2019 08.30
Kursende: 16.01.2020 16.00
Kursleitung: Bianka Wortmann
Monika Egbert
Simone Görtemöller
Maximale Anzahl Teilnehmer: 14
Minimale Anzahl Teilnehmer: 8
Geplante Stunden: 28
Kursbezeichnung:

FB-Bas 2019-2 3

Inhalt:

Basale Stimulation in der Pflege® ist ein Pflegekonzept für Menschen, die in ihrer Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind.
Das Konzept wurde 1975 von Prof. Fröhlich (Sonderpädagoge) für schwerst behinderte Kinder entwickelt, um ihnen grundlegende (basale) Anregungen (Stimulationen) über sich selbst und ihre Umwelt zu geben, damit sie sich entwickeln können.
Zusammen mit Christel Bienstein (Krankenschwester/ Diplompädagogin) entwickelten sie das Konzept für die Pflege weiter.
Basal stimulierende Pflege ist begleitende, fördernde oder aktivierende Pflege, bei der die Qualität der Berührung einen besonderen Stellenwert hat.
Der Grundkurs gibt viele umsetzbare Anregungen für die Praxis, dies bedeutet nicht zwangsläufig einen zeitlichen Mehraufwand;
es geht vielmehr darum, die bisherige Pflege zu überdenken und anders zu gestalten.
– Bitte rutschfeste Socken und eine Decke mitbringen. -

Kursgebuehr: 315,00 €

Zur Kursbuchung

05.12.2019 08.30

Vertiefungstag - Basale Stimulation für Praxisanleiter

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 05.12.2019 08.30
Kursende: 05.12.2019 16.00
Kursleitung: Bianka Wortmann
Monika Egbert
Maximale Anzahl Teilnehmer: 14
Minimale Anzahl Teilnehmer: 8
Geplante Stunden: 7
Kursbezeichnung:

FB-Bas 2019-2 1

Inhalt:

Basale Stimulation in der Pflege ist ein Pflegekonzept für Menschen, die ihre Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind.

Das Konzept Basal stimulierende Pflege ist begleitende, fördernde oder aktivierende Pflege, bei der die Qualität der Berührung einen besonderen Stellenwert hat.

Ziel der Fortbildung ist eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Konzept der „Basalen Stimulation“ und das Kennenlernen exemplarischer Möglichkeiten zur Gestaltung von Lehr-Lernprozessen in pflegerischen Bereichen, die handlungs- und kompetenzorientiert ausgerichtet sind.

Kursgebuehr: 130,00 €

Zur Kursbuchung

25.02.2020 08.30

Vertiefungstag - Basale Stimulation für Praxisanleiter

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 25.02.2020 08.30
Kursende: 25.02.2020 16.00
Kursleitung: Bianka Wortmann
Monika Egbert
Maximale Anzahl Teilnehmer: 14
Minimale Anzahl Teilnehmer: 8
Geplante Stunden: 7
Kursbezeichnung:

FB-Bas 2020-1 1

Inhalt:

Basale Stimulation in der Pflege ist ein Pflegekonzept für Menschen, die ihre Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind.

Das Konzept Basal stimulierende Pflege ist begleitende, fördernde oder aktivierende Pflege, bei der die Qualität der Berührung einen besonderen Stellenwert hat.

Ziel der Fortbildung ist eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Konzept der „Basalen Stimulation“ und das Kennenlernen exemplarischer Möglichkeiten zur Gestaltung von Lehr-Lernprozessen in pflegerischen Bereichen, die handlungs- und kompetenzorientiert ausgerichtet sind.

Kursgebuehr: 130,00 €

Zur Kursbuchung

03.03.2020 08.30

Basale Stimulation - Grundkurs in Vollzeit

Ort: Bildungszentrum St. Hildegard
Kursbeginn: 03.03.2020 08.30
Kursende: 29.04.2020 16.00
Kursleitung: Bianka Wortmann
Monika Egbert
Simone Görtemöller
Maximale Anzahl Teilnehmer: 14
Minimale Anzahl Teilnehmer: 8
Geplante Stunden: 28
Kursbezeichnung:

FB-Bas 2020-1 2

Inhalt:

Basale Stimulation in der Pflege® ist ein Pflegekonzept für Menschen, die in ihrer Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation eingeschränkt sind.
Das Konzept wurde 1975 von Prof. Fröhlich (Sonderpädagoge) für schwerst behinderte Kinder entwickelt, um ihnen grundlegende (basale) Anregungen (Stimulationen) über sich selbst und ihre Umwelt zu geben, damit sie sich entwickeln können.
Zusammen mit Christel Bienstein (Krankenschwester/ Diplompädagogin) entwickelten sie das Konzept für die Pflege weiter.
Basal stimulierende Pflege ist begleitende, fördernde oder aktivierende Pflege, bei der die Qualität der Berührung einen besonderen Stellenwert hat.
Der Grundkurs gibt viele umsetzbare Anregungen für die Praxis, dies bedeutet nicht zwangsläufig einen zeitlichen Mehraufwand;
es geht vielmehr darum, die bisherige Pflege zu überdenken und anders zu gestalten.
– Bitte rutschfeste Socken und eine Decke mitbringen. -

Kursgebuehr: 315,00 €

Zur Kursbuchung

Zurück zum Seitenanfang