08.05.2013: Lagerunsworkshop des OTA April 13-16 im Marienhospital

Im Marienhospital Osnabrück fand am Samstag den 04.05.2013 der erste praktische Workshop statt.

Die 13 OTA  Auszubildenden lernten hier die fachgerechten, Patienten- und Pfleger-schonenden Lagerungstechniken mit der Unterstützung von Insa Egbert und Corinna Rechenberg. Beide sind Mitarbeiterinnen im Zentral OP des Marienhospitals. Weitere Hilfe gab es durch Eva Ortmann – Welp und Annette Beckmann, als Dozentinnen  des Bildungszentrums St. Hildegard.

Lagerungstechniken wie die Bauch-, Steinschnitt-, Seiten-, Rücken- und Extensionslagerung wurden hier mit bestem know how und Erfahrung der Anleiterinnen, sowie durch das praktische Handling mit den Lagerungshilfsmitteln und Empfinden als „Patient“ durch Selbstlagerung der KursteilnehmerInnen erlernt.

Anmerkung von Jasmin Licher (OTA  April 13-16):

Ich fand es war ein super Workshop. Nun versteht man viel besser, wie man Patienten lagert und vorallem wie sich ein Patient dabei fühlt.

Insa, Corinna und Eva haben alles super erklärt und einem zur Seite gestanden, wenn etwas nicht geklappt hat und nacher auch gesagt, worauf man achten sollte. Wir hatten alle viel Spaß und konnten sehr viel lernen.

Anmerkung von Veronika Schröer (OTA  April 13-16):

Ich finde der Lagerungskurs war eine gute Hilfe für den Start in unseren Praxiseinsatz. Die einzelnen Patientenlagerungen und die hierfür benötigten Lagerungshilfsmittel wurden uns verständlich erklärt. Durch gegenseitiges Lagern konnten wir ein Gefühl dafür bekommen, was hier zu beachten ist und welchen verantwortungsvollen Stellenwert  sie hat. 

Zusammenfassend war es ein informativer Tag, an dem der Spaß nicht zu kurz kam.

Mit diesen hilfreichen praktischen Übungen fühlen sich die TeilnehmerInnen sehr gut gewappnet für die sichere Lagerung des Patienten im OP.

(Aljosha Wolff, OTA  April 13-16)

Zurück zum Seitenanfang