15.04.2011: Mit 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 21 Krankenhäusern startete am 04.April 2011 ein neuer Kurs zur staatlich anerkannten Fachkraft für operative und endoskopische Pflege.

Es ist bereits der dritte Kurs der in Kooperation mit der Weiterbildungsstätte des Landescaritasverbandes für Oldenburg e.V. mit Sitz in Vechta und der Weiterbildungsstätte des Bildungszentrums St. Hildegard in Osnabrück durchgeführt wird.

720 Stunden Theorie und mindestens 14 Monate Pflichteinsätze in verschiedenen operativen und endoskopischen Abteilungen stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern , die in der Regel bereits über  eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung verfügen, in den nächsten beiden Jahren bevor. Der theoretische Unterricht findet im Niels-Stensen-Werk in Vechta statt.

Die Teilnehmenden Krankenhäuser sind:

Piushospital Oldenburg - Klinikum Oldenburg - St. Ansgar Klinikverbund- Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln - Krankenhaus Johanneum Wildeshausen - St. Bernhard Hospital Brake-Nordwest Krankenhaus Sanderbusch - St. Marienhospital Vechta - St. Marien Hospital Friesoyte - Klinikum Osnabrück- St. Elisabeth Krankenhaus Thuine - Hümmling Krankenhaus Sögel -  Evangelisches Krankenhaus Oldenburg - Marienkrankenhaus Papenburg-Aschendorf - Christliches Klinikum Melle - St. Johannes Hospital Varel -Krankenhaus Ludmillenstift Meppen - Franziskus Hospital Harderberg-Marienhospital Ankum und das Marienhospital Osnabrück (JoWi)

Zurück zum Seitenanfang