14.03.2013: Das eine Ziel ist erreicht!

"Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg.“ Vincenz v. Paul. 

So lautete das Motto des Abschlussgottesdienstes der Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege. Am Freitag, dem 08.03.2013 hieß es für 22 TeilnehmerInnen der Fachweiterbildung Leitungsaufgaben in der Pflege am Bildungszentrum St. Hildegard in Osnabrück Abschied nehmen.

In Blockwochen bzw. an Studientagen  wurden  in zweijähriger Weiterbildung 720 Stunden theoretische Inhalte zu  allgemeinen pflegerelevanten Kenntnissen und zu  fachspezifischen Kenntnissen wie Personalführung, Betriebsorganisation, Rechtsgrundlagen sowie Gesundheits- und sozialpolitische Grundlagen erworben. Um die TeilnehmerInnen auf ihre zukünftigen Leitungsaufgaben vorzubereiten, erhielt die Förderung der personalen und sozialen Kompetenzen hier eine besondere Bedeutung. Dieses Wissen und die Kompetenzen wurden in den insgesamt fünf Monate dauernden Praktika angewendet und vertieft. 

Im Rahmen einer Feierstunde begrüßte Herr Barlag als Schulleiter die Gäste. Er machte auf die besondere Leistung einer berufsbegleitenden Weiterbildung aufmerksam. Die Doppelbelastung von Arbeit und Weiterbildung unter den derzeit z. T. sehr schwierigen Arbeitsbedingungen gebührte unser besonderer Respekt. Frau Thobe schilderte rückblickend die „anspruchsvolle Reise durch die Weiterbildung“.

Als Teilnehmer der Weiterbildung schilderte Stefan Hackmann die Sicht der Absolventen und fasste  (sinngemäß) zusammen: „Wir haben uns alle verändert. Und wir sind jetzt nicht nur zwei Jahre älter sondern auch wesentlich kompetenter“.

Frau Thobe konnte mit  Frau Hillejan und Frau Kuhl die lang ersehnten Zeugnisse und Urkunden überreichen. Gemeinsam freute man sich über das gute Ergebnis und die zahlreich gemachten Erfahrungen innerhalb der zwei Jahre.

Hier die Namen der Absolventen und Absolventinnen: 

Brockmann, Ines (Nils-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück)

Bruns, Stefan (Hümmling Krankenhaus Sögel)

Duffe, Adrienne (Marienhospital Ankum-Bersenbrück)

Gaubitz, Kerstin (Marienhospital Emsdetten)

Groeneveld, Annelie (Marienkrankenhaus Papenburg)

Hackmann, Stefan (Christliches Klinikum Melle)

Hantke, Manuela (Schüchtermannklinik Bad Rothenfelde)

Hommers, Susanne (Niels-Stensen- Pflegezentrum Ankum)

Kanitz, Christine (Nils-Stensen-Kliniken ,Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln)

Klein-Harmeyer, Beate (Schüchtermannklinik Bad Rothenfelde)

Kötter, Birgit (Ludmillenstift Meppen)

Kralisch, Sylvia (Marienkrankenhaus Papenburg)

Munk, Gerd (Nils-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück)

Priem, Kristina (Haus St. Josef, Caritas Pflegezentrum G.M.-Hütte)

Spieker, Andreas (Nils-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück)

Striet, Bettina (Elisabeth Krankenhaus Thuine)

Uchtmann, Daniel (Ludmillenstift Meppen)

Vocke, Karola (Elisabeth Krankenhaus Thuine)

Wehberg, Carsten (Nils-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück)

Wilde, Marion-Elisabeth (Nils-Stensen-Kliniken, Franziskus-Hospital Harderberg)

Wilken, Anita (Ambulante Pflege St. Barbara Heede)

Zarling, Jens (Nils-Stensen-Kliniken, Marienhospital Osnabrück)

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für den weiteren beruflichen und privaten Lebensweg – und ich hoffe auf ein reges Wiedersehen! Maria Thobe

(MaTh)

Zurück zum Seitenanfang